• Online: 5.586

Christoph2605

Blog vonChristoph2605

11.05.2017 11:32    |    Christoph2605    |    Kommentare (2)

reifen-dscn6021
Reifen dscn6021

Hallo Freunde der Oldtimer-Szene.

 

Wir waren am vergangenen Sonntag bei der ADAC–Rallye des AC-Wetzlar.

 

Das Wetter war „nur so mittel“ und Ulrike hatte keine Lust, Regenfotos zu machen…

(Im Rallye-Betrieb ist man dann sowieso anderweitig beschäftigt )

 

Entsprechend also hier Fotos als "Netzfunde"....

 

Hier ein paar Fotos aus Braunfels

http://www.lahn-dill-live.de/.../...28Bilder%3AHeikeamp%3BGert%29.html

 

Hier die Veranstalter-HP mit Fotos, Ergebnissen und Berichten (nach unten scrollen)

http://www.ac-wetzlar.de/joomla/index.php/oldtimer

 

Regen bei der Hinfahrt 75km

Regen bei der Rückfahrt 75 km

Durchwachsenes Wetter während der Rallye. 145 km….

 

Das mit dem Wetter ist wirklich schade

Ohne Sonne ist es SAUKALT in unserem Auto

( keine Heizung, keine Scheibenwischer….. = anstrengend)

 

Die Rallye selbst war toll.

Das waren wieder Tricky–Aufgaben und eine wunderschöne Strecke;

Was will man mehr auf einer Rallye.

Danke an Herrn Kreuter für die schöne Ausfahrt.

 

Unser Ergebnis:

Ein Ehrenpreis bei den Vorkriegs-Autos

( Das können wir eigentlich besser - kein Kommentar - mein Fehler ?)

 

Nette Randstory:

Als wir Morgens in Wetzlar eintrafen kam ein netter Mensch und fragte uns ob

den das Auto original sei und wie schnell wir damit so fahren würden.

 

Ich sagte dass da NATÜRLICH ein seitengesteuerter A-Motor

( 4-Banger) drin ist und dass wir eigentlich nie über 80km/h fahren.

 

Daraufhin sagte er, dass er das erstaunlich findet, weil er mit seinem

neuen Auto bei Gießen einige Zeit hinter uns fuhr und SEIN Tacho

konstante 100km/h angab…

 

Christophs-Statement: Unglaublich wie stark die Tachos moderner Auto so lügen ?

 

Weil die Tachos alter Autos auch immer lügen, fahren wir nach Drehzahlmesser (und

Navi ) und 2200 U/min entsprechen etwa 100km/h.

Wir haben aber die 2000 U/min nie überschritten.

 

Motor-Grenzdrehzahl ist übrigens 2500 U/min, die unser Auto im 3ten Gang nicht schafft.

(Das würde etwa 120 km/h entsprechen)

 

Jedenfalls fuhren wir die Rallye und nach der halben Strecke war ein

Zwischen-Stopp in Braunfells und der Streckensprecher

(der nette Herr vom Morgen ) erläuterte den Menschen dort , warum er

sich so garnicht wundert dass wir die Ersten am Checkpoint wären…

(wie peinlich)

 

Ich habe gelernt:

Wer eine Rallye schnell „abfährt“ wartet dafür am Ende

um so länger auf die Sieger-Ehrung… (wir haben einen schönen Eis-Salon gefunden)

 

Zusammenfassung:

Wer eine nette Oldtimer-Rallye sucht, ist beim AC-Wetzlar prima aufgehoben.

 

Am kommenden Wochenende sind wir bei der „Frühlings-Anfahrt“ in Siegen – Ich werde berichten.

 

Grüße Christoph

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

11.05.2017 13:15    |    jloh24

Ach, dann haben wir uns dieses Mal "verpasst", aber meine Freundin war vor Ort (und nicht ganz erfolglos) ;)


11.05.2017 21:19    |    Christoph2605

Blöd gelaufen... :rolleyes: nächstes Mal dann.


Deine Antwort auf "Oldtimer-Rallye des AC-Wetzlar"