• Online: 5.066

Captn Difools Autoblog

Wartung, Umrüstung, Nachrüstung, Pflege und was man so alles am Auto bastelt.

19.09.2020 20:16    |    CaptnDifool    |    Kommentare (1)

Ich hatte diesen Artikel eigentlich schon als Post im 204er-Forum eingestellt, aber hier ist er vielleicht besser aufgehoben, da im Forum mehr Probleme als einfache Umbauten diskutiert werden. So probiere ich das mal hier mit dem Blog.

 

Die serienmäßigen Hochtöner beim Command NTG 4 sind eigentlich nicht schlecht, die Höhen voll da. Doch klingen sie teilweise etwas scharf und die Mitten sind etwas schwach. Die Anlage ist also etwas betont im Bass und Höhen auf Kosten der Mitten. Nun wollte ich nicht gleich den Megaaufwand mit einem neuen Lautsprecherset machen und überlegte eine preisgünstige Nachrüstung mit anderen Hochtönern. Die vom W203 sollen ganz gut gehen, die haben eine Gewebekalotte, während die vom 204 eine PE-Kalotte haben. Nach etwas suchen und schauen entschied ich mich dann aber für die aus dem Pro Logic 7 System. Die stammen von Burmester. Burmester ist ein Berliner High End Hersteller, der von MB mal den Auftrag bekam eine besonders anspruchsvolle Car-Hifi-Anlage zu konzipieren. Die Hochtöner stellt er sicher nicht selbst her, sondern läßt sich von Zulieferern nach seinen Anforderungen diese Teile herstellen. Da kommen bestimmt einige verschiedene Muster und man entscheidet sich für das geeignetste. Immerhin haben die Burmester-Hochtöner eine besonders feine wie großflächige Gewebekalotte, die mit einem Kondensator mit 4,7µF angekoppelt ist, also etwas tiefer einsetzt. Der Stecker paßt hier natürlich nicht, wahrscheinlich hat jedes Soundsystem bei MB seinen eigenen Steckercode.

 

Die Hochtöner vom Pro Logic 7 System, BurmesterDie Hochtöner vom Pro Logic 7 System, Burmester

 

Also schnitt ich mit einem Bastelmesser die rückseitige Halterung des Kondensators mit Steckbuchse von beiden Hochtönern runter und tauschte sie. Zudem ersetzte ich den Elko gegen einen Folienkondensator. Klingt feiner und altert nicht. Auch die Fassung mußte ich im Spiegeldreieck etwas anpassen, ebenso die Hochtönerfassung selbst. Ausserdem habe ich die Löcher im Gitter weiter aufgebohrt, damit mehr Pegel rauskommt. Mit etwas Pattex-Gelkleber habe ich das ganze fixert, hält gut.

 

Die Hochtöner vom Pro Logic 7 System, Burmester Die Hochtöner vom Pro Logic 7 System, Burmester

 

Nach dem Zusammenbau kam das Erfolgserlebnis. Die Höhen sind nicht mehr, aber feiner, es kommen etwas mehr Details, auch die oberen Mitten sind etwas präsenter. Für weniger als 40€ hat sich das für mich sehr gelohnt und bin damit sehr zufrieden, das reicht mir. Will ich den Supersound, höre ich auf meiner Anlage zuhause.

 

PS. Sorry, mit der Formatierung klappt es nicht so wie eingestellt.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

21.09.2020 14:06    |    Goify

Tolle Lösung.

Ein Kollege hat das HK-System in seinem 204 und im Vergleich zu meinem 204 mit Serien-Radio sind mir eigentlich nur die viel sauberer spielenden Hochtöner aufgefallen. Die machen echt enorm was aus. Mit deinen wird es bestimmt ähnlich oder gar noch besser sein.


Deine Antwort auf "Neue Hochtöner für den Mercedes S 204"

Blogautor(en)

CaptnDifool CaptnDifool