News , Neuvorstellung , Dacia Sandero

Neuer Dacia Sandero in Paris - So schön und günstig

verfasst am

Wenn es um Dacia geht, dann geht es um Preis und Leistung. Bald könnte es aber auch um Design gehen. Wie man am neuen Sandero sieht.

Brühl - Der Dacia bleibt preiswert, wird aber deutlich schöner. Mit der neuen, zweiten Generation des extrem günstigen Wagen rumänischer Herkunft liefert Dacia neue Kaufargumente.

Den Sandero 2013 zeigt die Renault-Tochter in Paris. Während sich am Heck nicht allzu viel ändert, bekommt der Franko-Rumäne eine Front, die auch dem neuen Golf stehen könnte. Über Geschmack lässt sich zwar streiten. Aber zumindest die Veränderung, die steht dem Dacia und hätte dem Golf auch gut gestanden.

Touchscreen für den Sandero Touchscreen für den Sandero Schicker und schöner wurde auch der Innenraum. Verchromte Bauteile werten die Kunststoffwüste auf, über der Mittelkonsole findet man jetzt einen optionalen Touchscreen. Per Gesetz wird die Anti-Schleuderhilfe ESP Serie in dem Wagen.

Details zur Motorenpalette verrät Renault noch nicht. Aber viel Veränderung wird es wohl nicht geben. Auch nicht bei den Abmessungen oder dem Raumangebot. Ohnehin viel wichtiger: Am Preis soll sich ganz bestimmt nichts ändern. Der Dacia Sandero kostet weiterhin 6790 Euro.

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von Philipp Monse Philipp Monse (granada2.6)
245
Diesen Artikel teilen: