Freddie Mercurys Rolls-Royce versteigert - Sind Rocker doch keine armen Schlucker?

verfasst am

Vergangenen Samstag kam in England der Rolls-Royce von Freddie Mercury unter den Hammer. Der Spottpreis mit dem das Auktionshaus rechnete wurde überboten.

Freddies Rolls wurde teurer als gedacht. Freddies Rolls wurde teurer als gedacht. Quelle: coys Richmond – Wie die Internetseite myoldtimerscout.com berichtete und unser User pblaett uns mitteilte, wurde der Rolls-Royce Silver Shadow von Freddie Mercury am Samstag (12. 01. 2013) für 60 000 Pfund versteigert. Das entspricht umgerechnet rund 72 263 Euro.

Das britische Auktionshaus Coys hatte lediglich mit einem Verkaufspreis von rund 13 000 Euro gerechnet. Ein russischer Geschäftsmann soll den Rolls, in dem sich Freddie Mercury bis zu seinem Tod 1991 chauffieren ließ ersteigert haben. Ob der Mann wirklich ein Rock-verrückter Queen-Fan ist, ist leider unbekannt.

 

Quelle: myoldtimerscout

Avatar von Philipp Monse Philipp Monse (granada2.6)
6
Diesen Artikel teilen:
6 Antworten: