Peugeot RCZ Facelift - Neue Nase für den kleinen Aufreger

verfasst am

Frisches Design+moderne Technik+später mehr Power = mehr Emotion: Das ist die Formel, die dem Peugeot RCZ neue Impulse bringen soll. In Paris stellen die Franzosen das Facelift vor.

Peugeot RCZ Facelift Peugeot RCZ Facelift Drei Jahre alt ist der Peugeot RCZ, seinerzeit angetreten um zu zeigen, dass die Franzosen es noch können: Richtig schöne, emotionale Autos bauen, die gleichzeitig kompakt und stadttauglich sind.

Nun also die Frischzellenkur. Die expressive Karosse ließ dabei nicht viel Spielraum, die Seitenlinie ist unverändert. Die Front erhält mehr Familiennähe, wirkt eleganter, mit dem großen Grill und dem schlankeren, weicheren Design der Halogenscheinwerfer. Optional sind mitlenkende Xenon-Scheinwerfer lieferbar.

Innenraum: Neue Details

Innenraum: Noch wertiger Innenraum: Noch wertiger Im Innenraum, der bisher schon sehr wertig ausgestattet war, haben die Franzosen nur an Feinheiten gearbeitet. Zu sehen am schwarz lackierten Schaltknauf, Ledereinsätzen in den Türen oder neuen Aluminium-Applikationen. Technisch rüstet der RCZ auf und schließt die Lücke zum Wettbewerb: Licht- und Regensensor entlasten künftig den Fahrer, eine schallgedämmte Frontscheibe reduziert den Lärm.

Eine Neuerung, die erstaunt: Peugeot hebt hervor, dass sich die Innenbeleuchtung nun beim Entriegeln des Fahrzeuges automatisch einschaltet. Verbessert wurden weiter die Klangqualität der Hifi-Systeme und der Leistungsumfang der internen Navigations- und Infotainmentsysteme.

Neue Ausstattungsoptionen

Wichtiges aus dem Pferdestall: Ein Motorsound-System verstärkt die antriebsseitige Klangkulisse. Beim 200-PS-Benziner ist das System serienmäßig, es kann aber auch im Sport-Paket geordert werden; dann gemeinsam mit einem kleineren Lenkrad und einem kürzeren Schalthebel.

 

Wie bisher gilt: Wer will, kann sich seinen Wunsch-RCZ zusammenstellen. Die Radkästen sind nun in drei Farben lieferbar, neu ist ein mattes Schwarz. Auch der Kühlergrill kann in Schwarz bestellt werden. Noch schwärzer wird es mit dem „Black“-Paket: Hier sind zusätzlich auch Bremssättel und Außenspiegel schwarz. Das Dach wird in Carbon matt oder glänzend lackiert. Neue Karosseriefarben: Guaranja-Braun und Eritrea-Rot. Der RCZ-Käufer kann außerdem aus 10 Leichtmetallfelgen in 18 oder 19 Zoll wählen.

Neues Topmodell: Peugeot RCZ R Neues Topmodell: Peugeot RCZ R

In Paris: Peugeot RCZ R

Auf dem Pariser Salon zeigt Peugeot neben dem Facelift auch die zukünftige Spitzenversion des Peugeot RCZ. Hier wurden Technologien aus dem RCZ Racing Cup, der hauseigenen Rennserie, für die Straße adaptiert.

Mattes Schwarz und Kupfer schmücken den bulligen, kleinen Kraftsportler. Ein 260 PS starke 1,6 Liter-Turbobenziner und ein Fahrwerk mit Torsen-Sperrdifferenzial sollen den RCZ noch sportlicher machen, bei CO2-Emissionen von rund 155 g/km. Ende 2013 kommt das Spitzenmodell auf den Markt.

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von Björn Tolksdorf Björn Tolksdorf (bjoernmg)
43
Diesen Artikel teilen:
43 Kommentare: