Motorrad News

Harley-Davidson erweitert Sportster Palette um die Forty Eight

verfasst am

Harley Davidson hat seine Sportster Palette um das Modell „Forty Eight“ erweitert, welches an die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg erinnern soll, als die Hot-Rod- und Custom-Kultur entstand. Der neue Bobber besticht vor allem durch sein schlichtes und nostalgisches Design. Im Jahre 1948 erschien die S 125, an der sich die Forty Eight orientiert: das erste Harley-Davidson Modell, welches mit dem sogenannten "Peanut Tank" ausgestattet war. Diese Tankform – mit 7,95 Litern Fassungsvermögen und Sportster-Schriftzug - weist auch die neue Sportster auf.

Angetrieben wird die Forty Eight von einem 1202 Kubikzentimeter großen, schwarzen pulverbeschichteten Evolution V2 mit Kraftstoffeinspritzung, der in einem tiefergelegten Fahrwerk mit einer verbreiterten Gabel steckt. Der typische Harley-Sound kommt aus einer verchromten Shorty Dual Auspuffanlage. Die 150er Reifen sind auf 16-Zoll-Drahtspeichenfelgen aufgezogen. Weitere markante Merkmale: die gelochten Rahmenabdeckungen, die gelochten vorderen Schutzblechhalterungen und der Solositz. Mit den vorverlegten Fußrasten, dem Low Profile Lenker, dem unterm Lenker montierten Rückspiegel und den an der Gabel angebrachten Blinkern wird für weitere Custom-Details gesorgt. Die hinteren Blinker dienen gleichzeitig auch als Rück- und Bremslichter. Mit einem Soziussitzkissen inkl. Fußrasten und einer Sissybar kann die Harley auf Wunsch weiter individualisiert werden.

Das neue Modell des US-amerikanischen Motorradherstellers wird es in den Farben Vivid Black, Brilliant Silver und Mirage Orange Pearl geben. Die Maschine steht in Deutschland ab dem 10. April 2010 - anlässlich des „Open House“ der deutschen und österreichischen Vertragshändler- in den Läden und kostet ab 10.395 Euro.

Von Bert Schulzki

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR TALK MOTOR TALK
18
Diesen Artikel teilen:
18 Kommentare: