CLC
Mercedes C-Klasse W203:

So, der Neue ist da... ;-)

So, der Neue ist da... ;-)

Hallo Leuts, Danke nochmal für die hilfreichen Tipps in meinem Erstbeitrag hier...

 

Hab mich jetzt für einen roten C200 Kompressor aus Ez' 02 mit etwas über 152 Tkm entschieden, nachdem Audi A4 in der Preisklasse nicht viel hergegeben hat und BMW E46 nach meinem E39 nun nicht so wirklich der Bringer ist. Der Durchschnittsverbrauch lag gestern bei knapp 600 Km Abholstrecke inklusive Stau und freizügigem Austesten bei 7,7 bis 7,9 Ltr./100 Km. Ist das normal? Erscheint mir recht wenig. Hab immer gehört Mercedes schlucken wie die Spechte...

 

Der Kaufpreis von knapp 5000 Euro erscheint mir auf Grund der noch zu machenden Reparaturen und Ummeldeformalien auf deutsche Papiere eigentlich gerechtfertigt.

 

Das Auto stammt ursprünglich aus Frankreich, scheint aber rostfrei zu sein. Die Feststellbremse ist hinüber, die Stoßdämper ( könnten eventuell auch Lager sein) werden wohl ein paar Neuen weichen müssen, aber sonst macht das Fahrzeug einen recht guten Eindruck. Keine Dellen, keine Kratzer, leider auch keine Alufelgen. Dafür sieht die Innenausstattung aus wie neu und ist in schwarz. Ausstattungstechnisch in der Classic Version etwas kurz gehalten, aber Klimaautomatik, 6-Gang Getriebe, elektrische Sitze, Airbags im Fond, CD Radio und Tempomat sind fürs Erste schon mal nicht ganz schlecht. Fotos folgen sobald ich meine Kamera wieder zur Hand habe.

 

Ein, zwei kurze Fragen dazu...

 

- Kann man das französische Kombi auf deutsch umcodieren lassen oder muss da gleich ein neues Kombiinstrument her? Französisch ist nicht so meine Stärke ...zumindest nicht die Sprache betreffend... Uuups... ;-)

 

- Was kostet bei MB ein Ersatzschlüssel? Hab nämlich nur einen und das ist ziemlich blöd.

 

- Ist eine Umrüstung auf Klarglasscheinwerfer sinnvoll?

 

- Wie sieht es bei diesen Motoren mit der Laufleistung aus? Bei normaler Fahrweise und regelmäßigen Services natürlich.

 

- Passt in den Radioschacht ein handelsübliches Doppel-Din DVD Radio? Oder ist das Ganze platztechnisch sehr eingeschränkt. Beim 5'er durfte es nämlich nur eins mit Höchstmaß 160 mm Tiefe sein.

 

So, nochmal ein Danke für die Tipps...


TazaTDI TazaTDI

Triple-Papa

Hi,

 

na erstmalwillkommen im Club und viel Spass und allzeit gute Fahrt mit deinem neuen Gefährt.

 

Da ds Frühstück grad auf den Tisch kommt, will ich nur mal schnell was zu den wichtigsten Dingen schreiben.

 

Also der Verbrauch auf der AB ist beim Benz eigentlich immer ok, aber halt in der Stadt ist er um einiges höher. Insbesondere beim Automatik höher als beim Handschalter.

 

Das Französisch in deinem KI müsstest du glaub ich im Menü deines KI einstellen können.

 

Ein MB-Ersatzschlüssel ist bei MB nicht billig. Evtl. kannst du dir direkt den neueren Chromschlüssel machen. Jemand hier im Forum hat mir letztens einen Umbau von normal auf Chrom angeboten, evtl. könnte er dir auch einen kompletten Schlüssel anbieten. Nickname muss ich dir dann noch raussuchen.

 

Klarglas finde ich persönlich auch schöner. Macht viel und sieht schicker aus als die Milchglas-SW. Evtl. noch Klarglasblinker (aber bitte nicht meine vorgestern geklauten ;) ) und schicke Alus und schon steht der Wagen sehr schön da.

 

Probleme nach hoher Laufleistung höre ich selten bei guter Pflege. Wenn man den Rost im Zaun hält und einige Problemchen (besonders bei Vor-MoPf) früh genug und richtig behebt (z.B. Batterie und deren Wechsel oder bei einigen Motoren das Ölstop-Kabel) steht bei guter Pflege ein langes Leben bevor.

 

So, muss jetzt früstücken gehen. Bis später...

 

schönen Gruss

TazaTDI


Themenstarter

Ja, ich denke auch, dass Klarglasscheinwerfer zumindest die Optik noch ein wenig aufwerten. Glücklicherweise habe ich ein Fahrzeug gänzlich ohne Rost erwischt. Werd wohl auch mal eine Hohlraumkonservierung machen damit es so bleibt.

 

War gestern beim Tüv und abgesehen von der nicht funktionierenden Feststellbremse hat das Fahrzeug wohl keine Mängel. Nur diese blöde CoC Bescheinigung fehlt zum Zulassen. Hoffe, dass mir der Tüv selbst die ganz schnell besorgen kann. Das wäre dann wohl erstmal die letzte Hürde.

 

Zwei Fotos vom Fahrzeug sind im Anhang... ;-)

 

Aber mal nebenbei. Ist das normal, dass das Licht abends nach dem abschalten noch gute 2 bis 3 Minuten brennt und dann automatisch ausgeht? Kann man diese Zeit irgendwo einstellen? Leider ist auch die Bedienungsanleitung auf französisch.

 

In Sachen Radio... Gibt es eine Möglichkeit auf Doppel-Din umzurüsten (Rahmen und Radio aus dem Fachhandel) und dennoch die Funktionen am Lenkrad und im Display zu erhalten? Ein bestimmter Kabelsatz oder so...? Danke...



Hallo

Viel Spaß mit dem Feuerwehr Auto.

Das sollte mit Chromleisten eigentlich kein Classic Model sein.

mfg


Erstmal Glückwunsch und viel Spass mit deinem Neuen.

 

Im KI kannst du die Dauer des "Nachleuchtens" auch Coming Home genannt einstellen.

Ein Ersatzschlüssel kostet so um die 170.-€.

Ich kann mich erinnern, dass hier schon einige die Umrüstung von den Milch zu Klarglasscheinwerfern beschrieben haben. Die Lichtausbeute soll beim Milchglas wohl deutlich besser sein. Letzendlich geht es ja darum was du siehst und nicht wie es aussieht.

Zu deiner Radiofrage mit voller Integration des Ki und der Lenkradtasten gab es schon viele Threads. Einfach mal die Suchfunktion nutzen.


Themenstarter

So, der Neue ist da... ;-)

Nun, die Farbe gefällt mir ehrlich gesagt ganz gut. Noch ein paar gute 18 Zöller drunter und Klarglasscheinwerfer, dann ist es genau mein Fall... Hatte jetzt so viele schwarze Autos, dass mir die Farbe fast schon zum Hals raushängt und Silber ist mir schlichtweg zu altbacken. Hab schon extra nach etwas ungewöhnlicherem gesucht. Zudem scheint das Fahrzeug gänzlich rostfrei und die schwarze Innenausstattung ist wirklich so gut wie neuwertig. Ein oder zwei technische Sachen sind noch zu machen, aber die Bremsen haben wir heute schon mal komplett überholt.

 

Gott sei Dank hab ich die Einstellung gefunden um den BC auf deutsch umzustellen. War schon nervig, das Ganze in französisch zu erraten. So haben sich einige Fragen wegen dem Licht und so von selbst erledigt.

 

Nun geht's nur noch u8m diese blöde COC Bescheinigung. Weiß jemand, wie lange sowas direkt von Mercedes dauert??? Länger als 5 Tage habe ich nämlich keine Kurzzeitkennzeichen... ;-(


Erstmal Glückwunsch zum Neuen! Wer hat dir gesagt, dass du eine COC zur Zulassung brauchst? Wir sind letztes Jahr von F nach D umgezogen, das Auto war aus Frankreich und hatte auch kein COC. Der TÜV (bzw. die Konkurrenz ...) hat eine Vollabnahme mit den technischen Daten gemacht (im Grunde ein Computerausdruck mit den Fahrzeugdaten), damit haben wir bei der Zulassungsstelle einen neuen Brief bekommen. Ging ruckzuck, ist hier allerdings im Grenzgebiet, hier gibts das öfter. Also einfach nochmal nachfragen.


carcraxx carcraxx

0 - OMG! ... AMG

Also zum Verbrauch: 7,6 - 7,9 sind ohne Probleme möglich, wenn man kein sportlicher Fahrer ist. Auf der AB mit ca. immer 160 km/h - 170 km/h nimmt er sich bei mir ca. 9 Liter, bei voller Kiste (also vier Leute und Gepäck) braucht er bei ca. 140 km/h ca. 8,5 Liter, lässt man es krachen (bei mir: 286 km in 2 Std. 10 min inklusive Geschwindigkeitsbegrenzungen und bei unbegrenzter Strecke immer zwischen 190 km/h und 220 km/h ==> Vmax wollte ich auch nicht unbedingt; Verbrauch bei der Nutzung, einer Person und genug Gepäck: 11,5 Liter).

 

Also durchschnittlich liegt unser Zweitwagen (auf den ich mich beziehe), ein C 200 Kompressor Sportcoupe Evo, bei ca. 8,5 Litern pro 100 km. Also wenn man etwas langsamer als ich fährt, dann sind auch ca. 7,7 - 8 Liter möglich. Realverbrauch haben wir nie ausgerechnet, ich würde als Realverbrauch (nicht nach FIS) von ca. 9 Litern ausgehen, und das ist für die Leistung (163 PS) und den guten Durchzug zwischen 100 und 190 km/h durchaus angemessen.

 

Die Schlüsselfrage wurde bereits beantwortet, den neuen Schlüssel kannste dir auch machen lassen, kostet aber (bin mir nicht sicher, ob der neue groß anders liegt als der alte) ca. 170 - 180 €.

 

Das Wechseln der Scheinwerfer vorne ist eine interessante Sache, wenn du es kannst, tausche auch gleich die Blinkergläser von den Seitenspiegeln aus. Die Türgriffe sollten lackiert werden, das verbessert das Design doch sehr stark.

 

Für die Felgen: Falls du das Geld ausgeben kannst oder aber die Felgen günstig findest: Nimm die Felgen vom C 55 AMG (Styling III, meine ich) oder aber die AMG Felgen Styling IV mit Nieten, sind mMn definitiv die schönsten Felgen für die C-Klasse (am besten in Titan).

 

Eine Bitte noch (es soll auch Menschen geben, die das mögen): Mach das "C 200 Kompressor" herunter, das Heck sieht mMn definitiv besser aus, wenn keine Bezeichnung hinten dran steht, vor allem, da das "Kompressor" doch etwas sperrig wirkt.


Themenstarter

Danke schon mal für die Tipps. Mit dem Spritverbrauch bin ich eigentlich zufrieden. Ich gehöre nicht zu den Rasern, schleiche aber auch nicht gerade unbedingt von dannen. Zwischen 8 und 9 Liter auf 100 Km ist für ein Auto dieser Klasse und dieser Leistung meines Erachtens okay.

 

Die Typschilder zu entfernen ist gar keine so schlechte Idee. Sieht schon etwas sperrig aus. Nehme mal an, die sind nur noch geklebt und das Entfernen sollte keine größeren Probleme bereiten.

 

Was die COC Bescheinigung angeht, bin ich im Moment noch etwas irritiert. Ist nämlich überall zu lesen, dass man eine solche wohl benötigt. Andererseits hat mir der Typ vom Tüv (war bei A.T.U) am Samstag gesagt, dass die das Datenblatt wohl in der Tüv Zentrale zu bekommen wäre und damit dann die Abnahme erfolgen könne. Ob das dann für die Zulassung ausreicht weiß ich noch nicht. Glaube, da gehen die Meinungen noch etwas auseinander... ;-) Na ja, ich werde es wohl heute mal probieren.


Themenstarter

So Leuts...

 

War heute nochmal beim Tüv und hab die Nachuntersuchung machen lassen. Alles bestens... Die konten mir auch gleich ein Datenblatt - anstelle einer Ersatz COC Bescheinigung - ausstellen. Kostenpunkt inklusive Nachuntersuchung 42 Euro. Die Zulassung lief dann absolut unproblematisch, auch wenn die gute Frau an der Theke etwas verdattert geschaut hat.

 

Einziger Schwachpunkt war, dass das Fahrzeug laut Fahrgestellnummer eine 02'er Baujahr ist, laut französischem Kfz Brief aber eine 01'er Erstzulassung hat. Da muss dann wohl irgendwo ein Fehler unterlaufen sein. Haben sie aber auch erst gemerkt, wo schon alles fertig war. Gott sei Dank haben die mir das Fahrzeug aber dennoch zugelassen.

 

So, dann werd ich in nächster Zeit mal noch die eine oder andere Kleinigkeit machen lassen und hoffe, dass mir das gute Stück eine Weile erhalten bleibt. Meine Kinder stehen total auf unser neues Feuerwehrauto... ;-)

 

* * *

 

Kann mir eventuell jemand ein paar gute aber halbwegs preisgünstige Stoßdämper empfehlen? Und sind dabei Gas- oder Öldämpfer besser? Ehe ich anfange mit 18 Zoll Felgen und sowas möchte ich das Ganze in technischer Hinsicht erstmal wieder auf Vordermann bringen. Danke schonmal im Voraus...


So, der Neue ist da... ;-)

Glückwunsch! Da hast Du ca. 70€ an dem CoC gespart. Ich musste diese leider bei MB besorgen da ich umgekehrt von D nach F ummelden musste, und da war die Nachuntersuchung genauso teuer wie das CoC selbst, und das werde ich sicher noch für zukünftige Länderwechsel brauchen ;)


Themenstarter

So, nach den ersten Kilometern mal ein kurzes Fazit... ;-)

 

Auf Kopfsteinpflaster poltert das Ding noch wie ein Werkzeugkasten. Denke aber mal, das sollte mit dem Tausch der Querlenker vorn zufriedenstellend behoben werden. Auch der Auspuff klappert, aber das sind alles Dinge die sich halbwegs in Grenzen halten und halbwegs überschaubar zu sein scheinen. Die Motorhaube scheint predistiniert für Steinschläge zu sein, aber ob das mal gemacht werden muss oder nicht - mal abwarten...

 

Vorsichtshalber hab ich gleich mal einen Ölwechsel machen lassen, da kein Schild im Motorraum vorhanden und somit nicht absehbar war, wann ein solcher das letzte mal stattgefunden hat. Man, hat es mich da auf den Hintern gesetzt. Ihr wisst schon, die ollen Karren zuvor haben sich mit 15W-40 zufrieden gegeben (5 Liter für 14,95 Euro) und jetzt Vollsynthetik-Öl. Aber das ist okay, hat man ja auch nicht alle 3 Monate auf dem Programm. Nehme mal an, der MB hat noch immer Steuerkette und keinen Zahnriemen. Sollte ich mir also keine Sorgen drum machen müssen. Oder?

 

Das defekte CD Radio musste zwischenzeitlich einem Doppel-Din DVD Gerät weichen. Nun funktioniert zwar die Lenkradfernbedienung nicht mehr, aber dafür hab ich gleich eine integrierte Bluetooth Freisprecheinrichtung drin, die ohne zusätzliche Kabel, Micro und dergleichen auskommt. Auch nicht schlecht und ob ich Lautstärke +/- nun am Lenkrad oder am Radio einstelle ist wohl nicht so wichtig. Mal sehen, vielleicht lassen sich die zwei Tasten am Lenkrad auch noch anderweitig belegen.

 

Ein Ersatzschlüssel muss noch her, doch bei Kosten um die 170 Euro fragt man sich natürlich, ob man das dann erst in Angriff nimmt, wenn man einen solchen wirklich braucht. Weiß jemand wie lange sowas bei MB dauern würde? Also im Falle eines Falles? Sozusagen heute anrufen, morgen hinfahren und codierten Schlüssel abholen? Na ja, funktioniert so sicher nicht. Oder?

 

Alles in Allem bin ich mit dem Fahrzeug soweit zufrieden. Wäre fast eine Überlegung wert, den nächsten Sparvertrag (in etwa 2 Jahren fällig) in ein etwas neueres Modell zu investieren. Denn im Gegensatz zu den vielen anderen Fahrzeugen die ich schon besessen habe, gefällt mir das Styling der C-Klasse innen wie außen schon enorm.

 

Nochmal ein Danke für die bisherigen Tipps und hoffentlich hält das Fahrzeug was es verspricht... ;-)


Hab ich das übersehen?

 

Gratuliere zum Auto und hab viel Spaß damit. Das Rot ist Metallic?

 

Ein Schwandorfer man da muss man ja mal ein Treffen machen bist glaube ich der 4te hier der schreibt.

Komme aus Richt woher bist du?

 

Wegen Stoßdämpfer falls Du noch keine neuen hast, Bilstein werden hier empfohlen.


Themenstarter

HiHi... Ein Treffen wäre ja nicht schlecht. Komme aus der Ecke um Bruck... ;-)

 

Die Stoßdämpfer sollen laut Werkstatt noch in Ordnung sein, aber ob das Gepoltere mit dem Austausch der Querlenker behoben sein wird, werde ich wohl erst nach der Reparatur definitiv wissen... ;-)


Hi,

 

bei mir war das poltern aufgrund defekter "Stabbis", kosten knapp 20 Euro das Stück....

 

Poltern der Querlenker hatte ich auch schon :-), von daher kann ich dir genau den Unterschied erklären wies bei mir war.

 

 

Klappern bei Gullideckel, Kopfsteinpflaster und kleinsten unebenheiten, auch beim nicht anbremsen ---> Stabbis

 

richtig lautes knallen auf kopfsteinpflaster + _gleichzeitiges_ anbremsen --> Querlenker

Grade beim Bremsen wurde es richtig laut.

 

 

Stabbis haben mich damals 50 Euro gekostet incl. Einbau.

Querlenker habe ich für einen 90 Euro incl. Einbau gezahlt. (Insgesamt gibts aber 4)

 

 

Den neuen Chromschlüssel hatte ich mir auch damals geholt, musste mit Fahrzeugschein und Perso hin, und 3 Tage später konnte ich ihn abholen. (180 Euro).


Hinweis: In diesem Thema So, der Neue ist da... ;-) gibt es 16 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 14. Mai 2010 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "So, der Neue ist da... ;-)"

zum erweiterten Editor
Mercedes C-Klasse W203: So, der Neue ist da... ;-)

Ähnliche Themen zu: So, der Neue ist da... ;-)

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Fahrzeug Tests
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen