Oldtimer
Oldtimer Forum

Opel Diplomat B Projekt

Opel Diplomat B Projekt

Hi an alle !

Wie der Titel schon sagt, geht es mir um KAD B und was man damit machen kann.

Mir geht's dabei nicht um Originalität sondern eher Power und Understatement.

Soll heissen Leistung mehr als nötig und Optik wie vom FOH 1975 .

Es ist bisher 'noch' ein sehr theoretisches Projekt, was nicht heissen soll, dass es dabei

bleibt :) Und bitte nehmen wir mal an, dass Geld nur eine sekundäre Rolle spielt .

 

Es entstehen da einfach einige Fragen und ich erhoffe mir hier ein paar Antworten...

 

1.) Der Diplo-V8 ist ja nicht unbedingt die Krönung der Motorenbaukunst, zumindest

was Literleistung und Drehzahlvermögen/-festigkeit angeht. Da gibt's besseres.

Hat jemand Erfahrung oder Wissen über einen Motorumbau im Diplo B ?

Also welche anderen, moderneren V8 von GM (oder anderen) passen überhaupt darein ?

Der 5,4 kann ja nicht das Maximum sein, denn ein R6 ist ja schon länger... oder ?

 

2.) Leistungsmässig schweben mir 500+ PS und 600+ Nm vor, nach oben offen.

Am liebsten wäre es mir, diese Leistung über den Hubraum ohne Zwangsbeatmung zu

erreichen. Oder gibt es gute Gründe für Turbo oder Kompressor ?

 

3.) Wie sähe es mit dem Antriebsstrang aus ? Automatik oder manuelles Getriebe ?

Kupplung, Wellen und Differential ? Woher bekommt man das für diese Leistung ?

 

4.) Obwohl ich eher Beschleunigung und Elastizität als Ziel habe, wird sich die

Höchstgeschwindigkeit nach oben verändern :) ... Die KAD's waren wohl eher nicht

auf 300 Km/h ausgelegt, aber was könnte wohl ein möglicher, sicherer Wert sein ?

(sicher im Sinne von Fahrphysik)

 

5.) Was kann man Fahrwerkstechnisch da noch machen, ohne die allgemeine Optik zu

zerstören, Bremsen klar, aber Verstärkungen/Streben o.ä. ?

 

6.) Gibt es eine Möglichkeit, die passive Sicherheit zu erhöhen ? Also z.B. Airbags nachrüsten,

Gurte die das 70er-Jahre-Feeling nicht zugrunde richten ? Oder eine Art unsichtbaren

Überrollkäfig (zumindest kaum zu sehen) ?

 

7.) Den Diplo gab es ja zuletzt mit dem gleichen Namen im Anzug des Admiral...

Gibt es einen Unterschied in der Qualität und/oder Ersatzteilsituation in den Varianten ?

 

So, das war's erstmal. Danke schonmal für's Lesen und ich hoffe sehr auf Antworten !!!

 

Schöne Grüsse !


Hast du es schon in einem dieser http://www.motor-talk.de/forum/opel-b21.html Foren probiert? Oldtimerbesitzer versuchen sich mehr daran so dicht wie möglich an der H-Zulassung zu bleiben und die ganz versessenen sogar am Original. :rolleyes:

 

Hier geht es wohl mehr darum ein altes Kleid auf optimierte, aktuelle Technik zu setzen. :cool:

 

Dazu: http://www.motor-talk.de/forum/opel-diplomat-t1344926.html

 

Und die http://www.motor-talk.de/suche.html?...


Themenstarter

Hätte ich auch getan wenn es da eine auch nur irgendwie passende Rubrik gäbe...

Aber da es nicht um Corsa, Astra, Vectra etc. geht.......

Und ich habe ebenfalls vorher geschaut, wo denn Diplo-Themen rumliegen.

 

Wenn das trotz allem nicht passt, mögen Mods den Thread verschieben.


Zitat:

Original geschrieben von apus72

Hätte ich auch getan wenn es da eine auch nur irgendwie passende Rubrik gäbe...

Aber da es nicht um Corsa, Astra, Vectra etc. geht.......

Und ich habe ebenfalls vorher geschaut, wo denn Diplo-Themen rumliegen.

 

Wenn das trotz allem nicht passt, mögen Mods den Thread verschieben.

Ist schon aufwendig genug ein Oldtimer-Original mit passenden Ersatzteilen zu versorgen, wie aufwendig ist es erst alte Technik auf heutige Leistungswerte zubringen oder diese noch zu überbieten. Bereiche von mehr als 500PS sind im Hobbybereich zudem eher selten zu finden, da der finanzielle Aufwand schwer abzuschätzen ist und Erfahrungen über die "Rückschlagsschiene" teuer erkauft werden müssen. :eek:


Themenstarter

Ich verstehe nicht so ganz, was Du mir vermitteln willst... abgesehen davon dass

ich wohl deiner Meinung nach im falschen Bereich bin... s.o.

Ich hatte doch erwähnt, dass es mir erst mal um theoretische Möglichkeiten und

abschätzen von Machbarkeiten geht.

So ist es mir vollkommen klar, dass diese Sache weder einfach noch schnell noch

billig geht... Mir geht's um das OB und WIE und Alternativen etc. und nicht um eine

Belehrung. Und es soll wenn überhaupt auch kein 'Hobbyprojekt' sein,

wenigstens nicht im Sinne von 1500 Euro Basis, Scheune, ein Handbuch und dann

schaun wir mal.

 

Grüsse


Opel Diplomat B Projekt

Moinsen,

da der Diplomat ziemlich Amerikanische Wurzeln hat sollte du mal im US-Car lager stöbern. Ich kann mir gut vorstellen das nen 350er Chevy SB in den Diplomat passt. Der 350er ist ne gute Basis und leistungs technisch geht da einiges. Der Rest umzu ergibt sich dann...

 

Auf YT just nen Video entdeckt wo nen 383er im Dipl werkeln soll...

 

M.d.G.

D3rFalk3


Da der 5.4 ein 327er (selbe wie Corvette, Chevelle etc.) ist passt auch der 350.

Evtl. andere Ölwanne drunter. Die gibts in allen Farben und Formen.

350 hat nur die Anbauteile anders liegen (Ölpeilstab Fahrerseite, Lichtmaschine...)

Dann kannst auch nen gestrokten nehmen. zB 383.

Die Leistung kann man raus holen. das ist das kleinere Problem.

Das eigentliche ist diese schmerzfrei an die Hinterachse und dann auf die Strasse zu bekommen.

Und ein Rennwagen wird's trotzdem nicht.

Von der H-Zulassung brauch wir auch nicht mehr sprechen...


Rotherbach Rotherbach

Gefahr! H334

Moin,

 

Wenn ich mir so den Aufwand für eine Zulassung vorstelle - dann ist es auch kein Problem gleich nen Euro 5 Motor reinzuknallen und das Abgasgutachten mitzumachen. Weils obs am Ende 50.000 Euro oder 60.000 Euro kostet ist dann ja auch wurscht.

 

Grundsätzlich isses ja so, dass GM V8 Motoren eine lange Tradition haben und auch die aktuellen Small Blocks noch immer auf der alten klassischen Architektur basieren. Sprich man wird dich in den USA und spezialisierten US Händlern prinzipiell mit Leichtigkeit mit der Technik versorgen können. Bremsen und Getriebe sind auch kein Ding - wenn es eh neu kommt - kann man passende TEile z.B. der Corvette oder einer getunten Corvette z.B. von Geiger (ich denke da z.B. an die Bremsen).

 

Kritisch oder problematisch sehe ich die Karosserie - ich weiß nicht, für welche Belastungen diese ursprünglich mal geprüft bzw. freigegeben wurde. Daran könnte z.B. eine Motorleistung von deutlich >200 PS mit einer Vmax von 220 usw. eventuell scheitern. Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass diese Frage so einfach niemand beantworten kann.

 

Ansonten eine in Deutschland bisher recht ungebräucliche Art der Kulturpflege - in den USA allerdings recht etabliert (man nehme nen Klassiker, der eigentlich Tod ist und motze ihn auf Megamodern auf).

 

Kann man machen - spricht aus meiner Sicht wenig gegen - sofern man dazu ein Fahrzeug nimmt, dass sonst keine wirkliche Zukunft mehr hätte. Sprich - ein gut dastehendes Exemplar sollte man dafür nicht nehmen.

 

MFG Kester


Da krame ich mal 25 Jahre zurück. Damals habe ich eine Nitro Anlage auf den Diplo gebaut. Es waren >100 Pferdchen extra, leider hat die TH400 das nicht überlebt. Damals waren das billige Autos, volltanken für ein Taschengeld.

 

Der Diplo ist zu eng im Motorraum und zu schwer. Es lohnt den Aufwand nicht.

Allein Fächerkrümmer sind in dem engen Raum nicht unterzubekommen. Die Gußkrümmer gehen mittig nach unten ab , nicht nach hinten aus Platzgründen. Vor allem stört deren Hitze enorm. Natürlich kann man einen größeren SmallBlock verbauen, doch Kühlung und Platz sind sehr knapp. Nur relativ flache Ansaugspinnen und Vergaser passen unter die flache Motorhaube.

 

Das Getriebe muß gegen ein verstärktes getauscht werden, ebenso die geteilte Kardanwelle.

Das Diff stammt von der Corvette, da kann und muß man auch etwas kürzeres als die 2.73 nehmen. 3.55 ist praktikabel, die Höchstgeschwindigkeit schwindet dann natürlich. Dann muß man schon wieder über eine TH700 nachdenken, mit 0.x letztem Gang.

Das die DeDion Hinterachse mit den Gelenkwellen auch nicht unendlich viel Kraft verträgt dürfte auch klar sein.

 

Die Diplo Ölwanne ist flach und hat den Sumpf in der Mitte. Mehr Öl geht nur mit einer zur Seite erweiterten Wanne, da ist dank der Lenkung kein Platz, oder gleich mit einer Trockensumpfschmierung mit ext. Tank. Nur wohin mit dem Tank im kleinen Motorraum. Der größere Kühler braucht auch mehr Platz, der vordere Rahmen muß geweitet werden.

 

Airbags nachrüsten ist ein feuchter Traum. Was nützt ein Airbag wenn die Fahrgastzelle schwach ist und der Motorblock nach innen kommt.

Seitenaufprall ? Daran sollte man gar nicht denken in einem altem Auto. Opel hatte wenigstens eine Lenkstange die (theor.) kollabierte. Bei anderen Herstellern wurde man bis in die 70er bei einem Frontaufprall noch von der Lenkstange aufgespiesst.

Sicherheit und alte Autos passt nicht wirklich zusammen.

 

Wenn Du einen Diplo möchtest, lass ihn original, am Motor kann man dennoch einiges tun. Schnell wird er nie.

Für mehr Power eignet sich ein gängiges US Modell, da ist mehr Platz und die Teile sind praktikabler zu verbauen

 

Soll es etwas schnelles und sicheres sein, nimm einem Mercedes AMG, oder einen Audi RS6, oder natürlich den M5. Die funktionieren auch im Alltag und in Kurven.

 

Sonst vielleicht ein relativ aktuelles US Modell wie den Mustang, dafür gibt es reichlich Power und Teile.

 

Nebenbei behält man den Diplo natürlich. Ein Auto allein muß nicht alle Wünsche erfüllen, leg Dir mehrere zu :-)


Zitat:

Original geschrieben von apus72

Ich verstehe nicht so ganz, was Du mir vermitteln willst... abgesehen davon dass

ich wohl deiner Meinung nach im falschen Bereich bin... s.o.

Ich hatte doch erwähnt, dass es mir erst mal um theoretische Möglichkeiten und

abschätzen von Machbarkeiten geht.

So ist es mir vollkommen klar, dass diese Sache weder einfach noch schnell noch

billig geht... Mir geht's um das OB und WIE und Alternativen etc. und nicht um eine

Belehrung. Und es soll wenn überhaupt auch kein 'Hobbyprojekt' sein,

wenigstens nicht im Sinne von 1500 Euro Basis, Scheune, ein Handbuch und dann

schaun wir mal.

 

Grüsse

Sollte nicht als Belehrung rüberkommen, war lediglich ein Gedankenaustausch, der ja inzwischen von anderen MTalkern in klare Worte gekleidet wurde. Hinzu kommt, das Zeitaufwand und Preis nicht mich tangieren, lediglich der technischen Umsetzung stand ich zweifelnd gegenüber, da Leistungswerte von 600NM bei über 500PS auf dieser Basis einen kompl. Neuaufbau erfordern der nicht unter die Karosserie eines barocken Diplomaten passt.

 

Ich denke zu Gedankenspielen gehört auch eine realistische Betrachtungsweise. :)

 

Dazu habe ich nun begriffen, das unter Oldimer all das untergebracht wird, was in anderen Foren keinen Platz findet und man es somit nicht sonderlich ernst nehmen sollte.:rolleyes:


Themenstarter

Opel Diplomat B Projekt

Danke schonmal.

Was mich erstaunt sind die Aussagen, dass im Diplomat nicht genug Platz wäre...

ist das wirklich so ? Das der komplette Antriebsstrang mit der angestrebten Leistung

wahrscheinlich überfordert ist, war ja schon klar... aber das es 'nur' am Motorraum

scheitern soll, fänd' ich schon sehr schade.

 

Den Vorschlag stattdessen dasselbe Projekt quasi auf einen Ami zu übertragen, okay,

aber das ist nun irgendwie nichts wirklich aufregendes ;-) . Die Einzigartigkeit einen

Power-Diplo auf die Beine zu stellen ist, was mich fasziniert.

 

Der Gedanke mit der Corvette von Rotherbach gefällt mir noch ganz gut...

Bekäme man die komplette Antriebstechnik wohl daruntergebaut ? Radstand und Spur

werden wohl ein Problem sein...

Was ich mir übrigens beim besten Willen NICHT vorstellen kann, das 500 PS und mehr

die Karosserie überfordern... wie sollte das so sein ? Und wenn, dann verstärkt man

an den passenden Stellen, klappt ja im Cabriobau auch :)

 

Übrigens, dass mit der passiven Sicherheit hab ich mir schon gedacht, sind wie gesagt

Gedankengänge.

 

Grüsse


MadX MadX

Be mad or be dead

@TE

Natürlich ist das machbar. Das ob und wie hast Du nun beantwortet bekommen. Mich würde interessieren, welches Budget denn dafür eingeplant sind. Denn dieses limitiert am Ende sonst doch noch die Umsetzung. Also, in welchem Rahmen darf man Dich beraten?


Themenstarter

Sollte es zur Realisierung kommen rechne ich durchaus mit einem hohen fünfstelligen Betrag, da gebe ich mich keinen Illusionen hin. Alleine die Basis und der Wiederaufbau dürfte geschätzt schon 20t oder mehr verschlingen. Also wie schon gesagt, wenn das Resultat dementsprechend ist, darf's auch mal mehr sein. Irgendwo ist natürlich Schluss :)


Zitat:

Original geschrieben von apus72

Sollte es zur Realisierung kommen rechne ich durchaus mit einem hohen fünfstelligen Betrag, da gebe ich mich keinen Illusionen hin. Alleine die Basis und der Wiederaufbau dürfte geschätzt schon 20t oder mehr verschlingen. Also wie schon gesagt, wenn das Resultat dementsprechend ist, darf's auch mal mehr sein. Irgendwo ist natürlich Schluss :)

Fünfstellig ohne den Segen des Tüvs, mit dürfte es Sechstellig werden, da die Kriterien für Sonderfahrzeuge mit Straßenzulassung nur mit hohem Aufwand unter das Blech des 70er Jahre Styling zu bekommen sind.

 

... ohne Gewähr und mit m.E. , da meine Suche nach einem relativ jungen Serienfahrzeug mit einer Leistung von über 500PS locker die 50.000€ toppte. :rolleyes:


Zitat:

Original geschrieben von apus72

Hi an alle !

Wie der Titel schon sagt, geht es mir um KAD B und was man damit machen kann.

Mir geht's dabei nicht um Originalität sondern eher Power und Understatement.

Soll heissen Leistung mehr als nötig und Optik wie vom FOH 1975 .

Es ist bisher 'noch' ein sehr theoretisches Projekt, was nicht heissen soll, dass es dabei

bleibt :) Und bitte nehmen wir mal an, dass Geld nur eine sekundäre Rolle spielt .

 

Es entstehen da einfach einige Fragen und ich erhoffe mir hier ein paar Antworten...

 

1.) Der Diplo-V8 ist ja nicht unbedingt die Krönung der Motorenbaukunst, zumindest

was Literleistung und Drehzahlvermögen/-festigkeit angeht. Da gibt's besseres.

Hat jemand Erfahrung oder Wissen über einen Motorumbau im Diplo B ?

Also welche anderen, moderneren V8 von GM (oder anderen) passen überhaupt darein ?

Der 5,4 kann ja nicht das Maximum sein, denn ein R6 ist ja schon länger... oder ?

 

2.) Leistungsmässig schweben mir 500+ PS und 600+ Nm vor, nach oben offen.

Am liebsten wäre es mir, diese Leistung über den Hubraum ohne Zwangsbeatmung zu

erreichen. Oder gibt es gute Gründe für Turbo oder Kompressor ?

 

3.) Wie sähe es mit dem Antriebsstrang aus ? Automatik oder manuelles Getriebe ?

Kupplung, Wellen und Differential ? Woher bekommt man das für diese Leistung ?

 

4.) Obwohl ich eher Beschleunigung und Elastizität als Ziel habe, wird sich die

Höchstgeschwindigkeit nach oben verändern :) ... Die KAD's waren wohl eher nicht

auf 300 Km/h ausgelegt, aber was könnte wohl ein möglicher, sicherer Wert sein ?

(sicher im Sinne von Fahrphysik)

 

5.) Was kann man Fahrwerkstechnisch da noch machen, ohne die allgemeine Optik zu

zerstören, Bremsen klar, aber Verstärkungen/Streben o.ä. ?

 

6.) Gibt es eine Möglichkeit, die passive Sicherheit zu erhöhen ? Also z.B. Airbags nachrüsten,

Gurte die das 70er-Jahre-Feeling nicht zugrunde richten ? Oder eine Art unsichtbaren

Überrollkäfig (zumindest kaum zu sehen) ?

 

7.) Den Diplo gab es ja zuletzt mit dem gleichen Namen im Anzug des Admiral...

Gibt es einen Unterschied in der Qualität und/oder Ersatzteilsituation in den Varianten ?

 

So, das war's erstmal. Danke schonmal für's Lesen und ich hoffe sehr auf Antworten !!!

 

Schöne Grüsse !

Hallo apus.

 

Habe mich mal umgeschaut, vielleicht hast du HIER einen Ansprechpartner, der dir bei deinem Projekt weiterhelfen kann !

 

Jetzt nicht in Richtung Abschlepp-Wagen, sondern was machbar ist, seitens Motor, Motorraum und Karosserie .

 

Die P.S. Leistung hört sich ja mal gar nicht so schlecht an !

 

Hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.

 

Halte uns weiter auf dem laufendem !

 

Gruß Harry.


Hinweis: In diesem Thema Opel Diplomat B Projekt gibt es 20 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 19. Februar 2013 befindet sich auf der letzten Seite.
Oldtimer: Opel Diplomat B Projekt

Ähnliche Themen zu: Opel Diplomat B Projekt

 
schliessen zu
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen