T245
Mercedes B-Klasse W245:

D oder N vor der Ampel bei Autotronic?

  • Mercedes B-Klasse T245 Panorama
  • Mercedes B-Klasse W245 Forum
  • Mercedes B-Klasse T245 Blogs
  • Mercedes B-Klasse T245 FAQ
  • Mercedes B-Klasse T245 Tests
  • Mercedes B-Klasse T245 Marktplatz
  • Exklusiv

D oder N vor der Ampel bei Autotronic?

Einen guten Morgen an alle Frühaufsteher!

 

Normal fahre ich in Stellung D an eine Ampel heran. (Machen wahrscheinlich die meisten so)

Wenn der Wagen nun steht, frage ich mich immer, ist es besser in die Stellung N zu wechseln, oder soll ich ruhig in D bleiben?

Mein Kollege schwört auf den Wechsel in N. Ich sage: ist doch Automatik, soll das Getriebe doch arbeiten.

 

Liege ich falsch, gibt es bei D eher Verschleiß?

 

Danke Udoneu


Ich bleibe auf "D" und den Fuß auf der Bremse!

Wieso soll ich da schalten?

Ich habe doch ein Automatikgetriebe um nicht schalten zu müssen!


Mit dieser Tatsache habe ich mich auch einmal beschäftigt und habe dann direkt mal einen Werkstattmeister hierzu interviewt ;)

Er sagte mir zu diesem Thema, das das Automatikgetriebe beim Halten z.B. an einer Ampel in Fahrstufe D überhaupt keinem Verschleiß unterliegt.

Den größten Verschleiß hat ein Automatikgetriebe beim einlegen der Fahrstufen P->D und D->R z.B.


Monarch Monarch

Rottweiler

Da gibts überhaupt keine Diskussion: D bleibt drin...

 

Außer es dauert minutenlang, dann schalte ich den Motor ab, natürlich auf P ;)


Hallo,

 

als alter Automatik Fahrer mit der E-Klasse (W124) schalte ich immer, wenn die voraussichtliche Haltezeit länger als 1 Minute dauert, auf N zurück. Dies steht in der Betriebsanleitung. Das Schalten von D - auf N und zurück ist das kleinere Problem. Das grössere Problem ist die Hitzeentwicklung im Getriebe / Getriebeöl.

Ich gehe mal davon aus, das dies auch für die Autotronic gilt.

Meine Frau ( Besitzerin einer B-Klasse) verfährt wie oben angegeben.

 

LG


D oder N vor der Ampel bei Autotronic?

wenn ich sehe das die ampel rot ist schalte ich auch auf N und roll da hin. warte bin grün und dan auf D

würdest du mit schaltung jeden gang runterschalten? bestimmt nicht.


Themenstarter

Zitat:

Original geschrieben von B200_Sport

wenn ich sehe das die ampel rot ist schalte ich auch auf N und roll da hin. warte bin grün und dan auf D

würdest du mit schaltung jeden gang runterschalten? bestimmt nicht.

Dieses wirft für mich eine neue Frage auf.

Darf man problemlos (mit Autotronic) während der Fahrt oder während der Wagen rollt von D auf N schalten?

Was sagt die Aututronic dazu?

Danke Udoneu


Zitat:

Original geschrieben von B200_Sport

wenn ich sehe das die ampel rot ist schalte ich auch auf N und roll da hin. warte bin grün und dan auf D

würdest du mit schaltung jeden gang runterschalten? bestimmt nicht.

.

 

Wenn man seine "Pappenheimer" (Ampeln!) kennt und die schon von weitem sichtbar sind, warum auf N schalten ...? Da nutzt man die kraftstoffsparende Schubabschaltung doch gar nicht aus ...!

 

Auf meinen Strecken kenne ich die "amtlichen" Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie den Beginn von Ortsdurchfahrten; da bremse ich selten aus der hohen Geschwindigkeit ab sondern nehme lediglich den Fuß vom Gas, bzw. schalte den Tempomat aus und ..., die Schubabschaltung spart wiederum.

 

Würde ich auf N schalten, da "säuft" der Motor (wenn auch nur im Leerllauf) weiter. Und über die Zeit merkt man das schon am Kraftzstoffverbrauch, abgesehen von der Tatsache, dass in dieser Phase auch keine Schadstoffe ausgestossen werden ... :)

 

Aus diesen Gründen würde ich die Autotronic während der Fahrt nicht auf N stellen.

 

Gruß

Walter


OK gut zu wissen, dachte das ich auf N schonender fahre bzw stehe :-)


Zitat:

Original geschrieben von Walter38

Zitat:

Original geschrieben von B200_Sport

wenn ich sehe das die ampel rot ist schalte ich auch auf N und roll da hin. warte bin grün und dan auf D

würdest du mit schaltung jeden gang runterschalten? bestimmt nicht.

.

 

Wenn man seine "Pappenheimer" (Ampeln!) kennt und die schon von weitem sichtbar sind, warum auf N schalten ...? Da nutzt man die kraftstoffsparende Schubabschaltung doch gar nicht aus ...!

 

Auf meinen Strecken kenne ich die "amtlichen" Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie den Beginn von Ortsdurchfahrten; da bremse ich selten aus der hohen Geschwindigkeit ab sondern nehme lediglich den Fuß vom Gas, bzw. schalte den Tempomat aus und ..., die Schubabschaltung spart wiederum.

 

Würde ich auf N schalten, da "säuft" der Motor (wenn auch nur im Leerllauf) weiter. Und über die Zeit merkt man das schon am Kraftzstoffverbrauch, abgesehen von der Tatsache, dass in dieser Phase auch keine Schadstoffe ausgestossen werden ... :)

 

Aus diesen Gründen würde ich die Autotronic während der Fahrt nicht auf N stellen.

 

Gruß

Walter

...genau richtig Walter! Und das ist auch der Grund, warum es heute bei Fahrzeugen mit manuellem Getriebe absolut kontraproduktiv ist, bei längeren Gefällstrecken den Gang rauszunehmen oder die Kupplung zu treten. Die Schubabschaltung funktioniert dann nicht und der Wagen verbraucht "dahinrollend" im Leerlauf mehr Sprit, als wenn man einfach den Fuß vom Gas nimmt und die Schubabschaltung einsetzt.

 

Ich gebe aber zu, dass es bspw. bei der Autotronic sehr gewöhnungsbedürftig ist, wenn diese bei längeren Gefällstrecken noch zurückschaltet, also die Drehzahl erhöht und dadurch die Motobremse genutzt wird. Instinktiv verbindet man mit höheren Drehzahlen auch einen höheren Verbrauch, was aber nur im Last- und nicht auch im Schubbetrieb der Fall ist, gerade wegen der Schubabschaltung...


D oder N vor der Ampel bei Autotronic?

Zitat:

Original geschrieben von Onkel Ludwig

Zitat:

Original geschrieben von Walter38

 

 

.

 

Wenn man seine "Pappenheimer" (Ampeln!) kennt und die schon von weitem sichtbar sind, warum auf N schalten ...? Da nutzt man die kraftstoffsparende Schubabschaltung doch gar nicht aus ...!

 

Auf meinen Strecken kenne ich die "amtlichen" Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie den Beginn von Ortsdurchfahrten; da bremse ich selten aus der hohen Geschwindigkeit ab sondern nehme lediglich den Fuß vom Gas, bzw. schalte den Tempomat aus und ..., die Schubabschaltung spart wiederum.

 

Würde ich auf N schalten, da "säuft" der Motor (wenn auch nur im Leerllauf) weiter. Und über die Zeit merkt man das schon am Kraftzstoffverbrauch, abgesehen von der Tatsache, dass in dieser Phase auch keine Schadstoffe ausgestossen werden ... :)

 

Aus diesen Gründen würde ich die Autotronic während der Fahrt nicht auf N stellen.

 

Gruß

Walter

...genau richtig Walter! Und das ist auch der Grund, warum es heute bei Fahrzeugen mit manuellem Getriebe absolut kontraproduktiv ist, bei längeren Gefällstrecken den Gang rauszunehmen oder die Kupplung zu treten. Die Schubabschaltung funktioniert dann nicht und der Wagen verbraucht "dahinrollend" im Leerlauf mehr Sprit, als wenn man einfach den Fuß vom Gas nimmt und die Schubabschaltung einsetzt.

 

Ich gebe aber zu, dass es bspw. bei der Autotronic sehr gewöhnungsbedürftig ist, wenn diese bei längeren Gefällstrecken noch zurückschaltet, also die Drehzahl erhöht und dadurch die Motobremse genutzt wird. Instinktiv verbindet man mit höheren Drehzahlen auch einen höheren Verbrauch, was aber nur im Last- und nicht auch im Schubbetrieb der Fall ist, gerade wegen der Schubabschaltung...

@Walter38 und @Onkel Ludwig, ich denke Eure Ausführungen sind richtig insbesondere was den Nutzen der Schubabschaltung anbelangt. Das gilt natürlich für Fahrzeuge mit manueller Schaltung, entsprechend automatisiert für Fahrzeuge mit Autotronic. Die Autotronic nimmt dem Fahrer die "spritsparenden Maßnahmen" (fast) komplett ab und schaltet sich auch noch automatisch in den "Leerlauf", sollte mit der Motorbremswirkung/Schubabschaltung keine Ersparnis mehr erzielt werden. Ich stelle das zumindest immer wieder fest, wenn ich an eine rote Ampel heranfahre, rechtzeitig den Bleifuß vom Gaspedal nehme und nach kurzer Zeit noch im Rollvorgang Leerleufdrehzahl erreicht wird. Selbiges gilt im fliessenden Verkehr, wenn man beispielsweise ohne Gas geben zu müssen mitrollt.

Meines Erachtens ist es also völlig sinnfrei, bei der Autotronic in den Fahrstellungen "C" oder "S" manuell auf "N" zu schalten. Das gilt genauso für die Haltezeit an einer Ampel oder anderen Hindernissen, da ist es denn doch sinnvoll den Motor in Getriebestellung "P" abzustellen, wenn die Wartezeiten bekanntermassen lange andauern.


Alpha Lyrae Alpha Lyrae

Wheels & Tyres

Zitat:

Original geschrieben von paddye27

Das gilt genauso für die Haltezeit an einer Ampel oder anderen Hindernissen, da ist es denn doch sinnvoll den Motor in Getriebestellung "P" abzustellen, wenn die Wartezeiten bekanntermassen lange andauern.

Sehr einverstanden, den Motor stelle ich auch manchmal ab, z.B. vor Bahnübergängen oder beim lästigen Warten hinter einem Müllwagen.

 

Stellung "N" geht in diesen Situationen auch.

Mein Gedanke: das Schalten von "N" nach "D" geht schneller als von "P" nach "D".

 

Neues Anlassen des Motors geht sowohl in Stellung "P" wie auch "N". Der rechte Fuß sollte dabei in beiden Fällen auf dem Bremspedal stehen.

 

Das sollte man wissen und auch üben.

Es hilft auch in Notfallsituationen, die ich in meinen Fahrsicherheitstrainings erlebt habe. Das muss in Fleisch und Blut sitzen. Es entscheiden manchmal Millisekunden.

 

(OK, OK, eigentlich schon am Thema vorbei...)

 

Gruß

Alpha Lyrae


Zitat:

Original geschrieben von Alpha Lyrae

 

Stellung "N" geht in diesen Situationen auch.

Mein Gedanke: das Schalten von "N" nach "D" geht schneller als von "P" nach "D".

 

Neues Anlassen des Motors geht sowohl in Stellung "P" wie auch "N". Der rechte Fuß sollte dabei in beiden Fällen auf dem Bremspedal stehen.

 

Das sollte man wissen und auch üben.

Es hilft auch in Notfallsituationen, die ich in meinen Fahrsicherheitstrainings erlebt habe. Das muss in Fleisch und Blut sitzen. Es entscheiden manchmal Millisekunden.

 

(OK, OK, eigentlich schon am Thema vorbei...)

 

Gruß

Alpha Lyrae

......den Tip (Neues Anlassen des Motors geht sowohl in Stellung "P" wie auch "N") sollten sich auch mal Leute aneignen, die in Waschanlagen mit ihrer Automatik nicht klarkommen!

 

Pardon, auch am Thema vorbei.


Alpha Lyrae Alpha Lyrae

Wheels & Tyres

Zitat:

Original geschrieben von paddye27

......den Tip (Neues Anlassen des Motors geht sowohl in Stellung "P" wie auch "N") sollten sich auch mal Leute aneignen, die in Waschanlagen mit ihrer Automatik nicht klarkommen!

 

Pardon, auch am Thema vorbei.

Oha, das kannte ich noch nicht. Aber wenn es selbst da nicht klappt...

 

(Wieder am Thema vorbei...)

 

 

Gruß

Alpha Lyrae


Themenstarter

Hallo, Hallo,

erst einmal herzlichen Dank an alle die sich dieses Themas angenommen haben.

Es ist gut zu wissen, dass man auch Antworten auf Fragen bekommt, die man gar nicht gestellt hat.

Auf alle Fälle bin ich jetzt viel schlauer (ehrlich) als vorher.

 

Meine erste Frage nach D oder N beantworte ich für mich so:

Die meisten bleiben vor der Ampel in D, man kann aber auch in N schalten.

 

Die zweite Frage, die sich aus der Diskussion ergeben hat ist allerdings noch nicht beantwortet.

Darf man ohne der Autotronic Schaden zuzufügen während der Fahrt von D auf N schalten? Um den Wagen ausrollen zu lassen?

(Habe gelernt, das das den Verbrauch erhöht wegen der nicht genutzten Schubabschaltung) Aber darf man oder soll man nicht?

 

Danke Udoneu


Hinweis: In diesem Thema D oder N vor der Ampel bei Autotronic? gibt es 15 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag vom 16. Mai 2009 befindet sich auf der letzten Seite.

Deine Antwort auf "D oder N vor der Ampel bei Autotronic?"

zum erweiterten Editor
Mercedes B-Klasse W245: D oder N vor der Ampel bei Autotronic?

Ähnliche Themen zu: D oder N vor der Ampel bei Autotronic?

 
schliessen zu
Kommende Veranstaltungen Alle Veranstaltungen
Aktuelle Umfragen
Diskutieren
Andere Umfragen Alle Umfragen
Fahrzeug Tests