• Online: 5.445

Upgrade für Tesla Roadster - Ziemlich fantastisch, sagt Elon Musk

verfasst am

Im Juni versprach Tesla-Chef Elon Musk ein "Upgrade" für Teslas erstes Serienmodell, den Tesla Roadster. Jetzt verkündete er: Das Modell erhält ein Batterie-Update.

Tesla Roadster: Noch in diesem Jahr soll es ein Batterie-Upgrade für den Elektro-Zweisitzer geben Tesla Roadster: Noch in diesem Jahr soll es ein Batterie-Upgrade für den Elektro-Zweisitzer geben Quelle: Tesla Motors

Palo Alto - Zum Tesla Roadster gab es schon lange nichts mehr zu berichten. 2012 liefen die letzten Exemplare des Elektro-Zweisitzers vom Band, oder besser: sie rollten aus der Montagehalle. Seitdem konzentrierte sich Tesla auf das Model S und künftige Modelle.

Nun gibt es wieder Neuigkeiten: Die Besitzer der ca. 2.500 gebauten Tesla Roadster können sich nach Angaben des US-Portals "Green Car Reports" auf ein Batterie-Upgrade freuen. Schon im Juni 2014 kündigte Tesla-Chef Elon Musk an: "Wir planen ein, wie ich finde, ziemlich fantastisches Upgrade für den Roadster. Wir werden das noch vor dem Ende des Jahres tun".

Nun ließ der Tesla-Vordenker die Katze aus dem Sack: Der Tesla Roadster erhält ein Lithium-Ionen-Akkupaket der neuesten Generation. Die Reichweite des elektrisch betriebenen Zweisitzers soll dadurch von 245 Meilen (394 km) auf "ungefähr 400 Meilen" (643 km) steigen.

Zu weiteren Einzelheiten will sich Tesla erst später äußern. So ist noch unklar, wie viel die Kunden für das Update der Batterie bezahlen müssten. Hoffentlich dürfen Roadster-Besitzer dann endlich Teslas Schnelladestationen "Supercharger" nutzen.

 

Quelle: Green Car Reports

Avatar von bjoernmg
Renault
88
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
88 Kommentare: