• Online: 5.920

Jaguar F-Type Nachfolger könnte Mittelmotor bekommen - Wird der F-Type zum Mittelmotor-Sportler?

verfasst am

Jaguar arbeitet am Nachfolger des F-Type. Laut einem Medienbericht soll sich mit der zweiten Generation des Sportwagens viel ändern. Zum Beispiel die Position des Motors.

Der Hybrid-Sportwagen C-X75 wurde nie in Serie gebaut, bekam aber immerhin im James-Bond-Film Spectre eine Rolle. Ab 2022 könnte ein Mittelmotor-Sportler von Jaguar kommen Der Hybrid-Sportwagen C-X75 wurde nie in Serie gebaut, bekam aber immerhin im James-Bond-Film Spectre eine Rolle. Ab 2022 könnte ein Mittelmotor-Sportler von Jaguar kommen Quelle: Jaguar

Berlin - Einen Mittelmotor-Sportwagen von Jaguar gab es schon mal. Er gehört nicht zu den großen Erfolgen der Firmengeschichte. Der XJ 220 passte nicht in die Zeit, als er 1992 auf den Markt kam. 3,5 Liter Hubraum und sechs Zylinder waren damals nicht standesgemäß für einen Supersportwagen. Das Auto wurde zum Flop.

Doch die Briten wollen es offenbar nochmal versuchen. Der Nachfolger des F-Type könnte laut einem Bericht des britischen Autoexpress ein neues Layout bekommen. Die Entwicklung des für etwa 2022 erwarteten Modells, das J-Type heißen könnte, soll bereits in Arbeit sein und die Ingenieure sähen den Motor am liebsten hinter den Insassen, heißt es. Denn obwohl der Sportler den F-Type ersetzen soll, will Jaguar ihn gegen Produkte von McLaren positionieren.

Jaguar J-Type als Gegner des Honda NSX

Laut dem Bericht sehen die Entwickler sich vor allem den Honda NSX genauer an. Entsprechend dürfte der Verbrenner nicht der einzige Motor bleiben. Ein Hybrid mit mindestens zwei Elektromotoren sei geplant. Zwar steht das finale Layout noch nicht, doch elektrische Zusatzkraft für Vorder- und Hinterachse sei wahrscheinlich. Die Systemleistung sollte zwischen 550 und 600 PS liegen. Die Architektur soll außerdem eine rein elektrische Variante ermöglichen.

Den Part des Verbrenners wird wieder ein V6-Benziner übernehmen. Anders als zu Zeiten des XJ 220 dürfte die Zeit mittlerweile allerdings reif sein für einen Supersportler mit einer überschaubaren Zahl an Zylindern. Und die finanzielle Situation von Jaguar könnte das Projekt ermöglich. Anders als vor einigen Jahren, als Jaguar sich entschied, dem Konzept C-X75 kein Serienauto folgen zu lassen. Der Prototyp war mit seinem Hybrid-Konzept schon vergleichsweise nah am geplanten F-Type-Nachfolger.

Quelle: Autoexpress.co.uk

 

*****

In eigener Sache: Du willst regelmäßig die besten Auto-News lesen? Dann abonniere unseren wöchentlichen E-Mail-Newsletter oder täglichen Whatsapp-Newsletter (Mo-Fr). Es dauert nur 1 Minute.

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
24
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
24 Antworten: