• Online: 4.010

BMW Aktivlenkung: SWR berichtet über massive Probleme - Wenn der BMW nicht lenkt, wie er soll

verfasst am

Hat BMW ein Problem mit der Aktivlenkung? Laut einem Bericht des SWR häufen sich Fälle, in denen das teure Extra ausfällt. Experten und Kunden sehen deutliche Gefahren.

Laut einem SWR-Bericht hat BMW Probleme mit der sogenannten Aktivlenkung Laut einem SWR-Bericht hat BMW Probleme mit der sogenannten Aktivlenkung Quelle: BMW

Stuttgart/München – Das Lenkrad steht schief, doch das Auto fährt geradeaus – eine Situation, die kein Autofahrer gebrauchen kann. Laut einem Bericht des SWR-Magazins Marktcheck vom 23. Februar 2016 erleben sie aber viele BMW-Fahrer, deren Auto über die so genannte Aktivlenkung verfügt. Der Sendung zufolge fällt das Extra (1.150 Euro im aktuellen X5) vermehrt während der Fahrt aus. Die Lenkung funktioniere dann plötzlich schwergängig und die Stellung des Lenkrades passe nicht zur Fahrtrichtung.

Die Aktivlenkung soll das Rangieren erleichtern und für mehr Fahrstabilität sorgen und kostet mehr als 1.000 Euro extra Die Aktivlenkung soll das Rangieren erleichtern und für mehr Fahrstabilität sorgen und kostet mehr als 1.000 Euro extra Quelle: BMW Eigentlich verspricht BMW mit der Aktivlenkung „Fahrkomfort, präzise Lenkung und aktive Sicherheit“: Ein mit dem Planetengetriebe der Lenkung verbundener Elektromotor verändert dabei die Lenkbewegungen des Fahrers. Bei langsamer Fahrt, zum Beispiel beim Einparken, sorgt das System so dafür, dass kleine Lenkbewegungen einen größeren Lenkeinschlag bewirken. Durch eine Verknüpfung mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm soll es außerdem in kritischen Situationen (Übersteuern, Bremsen) bei höheren Geschwindigkeiten die Sicherheit verbessern.

Kennt BMW das Problem?

Genau die Sicherheit stellt der SWR-Bericht in Frage. Zwei BMW-Fahrer berichten dem Sender, dass ihre Aktivlenkung mitunter während der Fahrt unvermittelt ausfällt – in einer hektischen Fahrsituation könne das zu Verwirrung und zu einem Unfall führen. In beiden Fällen hätten verschiedene BMW-Werkstätten den Fehler trotz verschiedener mitunter kostspieliger Maßnahmen nicht beheben können. SWR Marktcheck verweist außerdem auf zahlreiche Beiträge in Internet-Foren, in denen das Problem behandelt wird, darunter auch MOTOR-TALK.

In einem Statement an die SWR-Redaktion behauptet BMW, dass keine Sicherheitsprobleme bestehen. „Es kann in einigen seltenen Fällen zu einem temporären Ausfall der Aktivlenkung kommen. (...) Das Abschalten hat (...) keinen Einfluss auf die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges“, schreibt die BMW-Pressestelle.

Fällt die Aktivlenkung aus, wird der Fahrer mit einem Hinweis darauf aufmerksam gemacht Fällt die Aktivlenkung aus, wird der Fahrer mit einem Hinweis darauf aufmerksam gemacht Quelle: SWR Marktcheck via YouTube

Batterietausch soll das Problem lösen

Ein Sprecher erläutert im Gespräch mit MOTOR-TALK, dass die Ursache für einen Ausfall der Aktivlenkung ein Spannungsabfall im Bordsystem sein kann. Wird das Extra nicht mit genügend Strom versorgt schaltet es ab. Dem Fahrer stehe dann aber die ganz normale Lenkung zur Verfügung. Auf das Problem werde mit einem Hinweis im Display und auch einem leicht schiefstehenden Lenkrad hingewiesen. Abhilfe schaffe normalerweise ein Tausch der Batterie. Die Betroffenen im SWR-Beitrag beklagen allerdings eine deutliche Fehlstellung des Lenkrads von bis zu 90 Grad. Ein Batterietausch habe das Problem nicht gelöst.

Der Rechtsanawalt des Betroffenen Siegfried F., der ADAC und die Prüforganisation Dekra sehen das Thema kritischer als BMW: Dem Automobilclub ist das Problem bereits länger bekannt. Die Dekra spricht laut SWR von einem „erheblichen Mangel“, der zum Nichtbestehen der Hauptuntersuchung führe. Betroffene Autos wären damit nicht nutzbar. Der Rechtsanwalt von Siegfried F. versucht deswegen, gerichtlich eine Rückabwicklung des Fahrzeugkaufs zu erreichen. Das Auto seines Mandaten steht abgemeldet in der Garage.

 

Quelle: SWR Marktcheck

Avatar von granada2.6
Mercedes
137
Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
137 Kommentare: