• Online: 5.026

ADAC testet Scheinwerfer-Lampen - Was hell leuchtet, leuchtet nicht lange

verfasst am

Wo langlebig drauf steht, ist nicht immer langes Leben drin. Das ergab ein ADAC-Test, bei dem 15 H7-Glühlampen auf Lebensdauer und Helligkeit überprüft wurden.

15 Glühlampen und 13-mal die Note "befriedigend" - so lautet das Urteil der ADAC-Tester 15 Glühlampen und 13-mal die Note "befriedigend" - so lautet das Urteil der ADAC-Tester Quelle: ADAC

München - Wer eine neue Glühlampe für sein Auto braucht, hat die Wahl zwischen drei Produkttypen: Langlebige Produkte, Standard-Lampen oder besonders helle Exemplare. Doch die Bezeichnung "Longlife" liefert keinen zuverlässigen Qualitätshinweis, urteilt der ADAC. Das Gleiche gilt für den Preis.

Nur eine Lampe ist "gut"

Die beste Lampe im Test stammt von General Electric und heißt „Extra Life“. Sie leuchtet rund 1.000 Betriebsstunden, kostet 11,50 Euro und bietet eine „ordentliche Lichtintensität“. Dafür vergibt der ADAC die Note „gut“ - das einzige Mal im Test.

Auf Platz zwei landet die extra helle Lampe „Plus90“ von Bosch (21,70 Euro). Sie schafft 270 Stunden, bis der Glühdraht verbraucht ist. Für diese vergleichsweise kurze Lebensdauer gibt es die Note „befriedigend“.

Stolze 1.200 Stunden brennt hingegen die Drittplatzierte, die "Lifetime x4" von Philips (Longlife, 18,10 Euro). Allerdings ist ihre Helligkeit nur durchschnittlich, deshalb gibt es auch hier ein "befriedigend".

Auch teuer kann schlecht sein

Die Test-Ergebnisse auf einen Blick Die Test-Ergebnisse auf einen Blick Quelle: ADAC Auch Bosch und Car1 haben Longlife-Glühbirnen im Angebot. Beide leuchten nicht länger als Standardlampen. Die Bosch-Lampe kostet als Paar 34,50 Euro, die von Car1 13 Euro.

Generell ist der Preis kein Hinweis darauf, ob eine H7-Lampe etwas taugt. Der Testsieger kostet im Paar 11,50 Euro, während es auf den hinteren Plätzen Produkte für rund 30 Euro gibt.

Auf dem letzten Platz landet eine weitere Lampe von Car1. Die Standardleuchte für 11,40 Euro bietet weder gutes Licht, noch hält sie lange durch. Das reicht nur für ein "ausreichend".

Im Schnitt leuchtet ein Longlife-Produkt nach Angaben des ADAC 950 Stunden, doppelt so lange wie eine Standard-Lampe und drei Mal so lange wie besonders helle Lampen. Das heißt: Die sehr hellen Lampen müssen jährlich, gute Longlife-Leuchten nur alle vier bis fünf Jahre getauscht werden. Gutes Licht bringe in jedem Fall mehr Sicherheit, sagt Bettina Hierath vom ADAC. "Das bedeutet aber nicht, dass es auch extrem hell sein muss." Der Autotyp ist bei der Lampen-Wahl im Übrigen unwichtig, es sei denn, der Hersteller gibt eine Empfehlung.

Autofahrer können die Lampen an ihrem Wagen generell selbst wechseln. Anschließend sollten sie die Einstellung aber in einer Werkstatt prüfen lassen, sagt die Expertin. Zudem sollten sie Glühlampen nur mit Handschuhen anfassen - Fettflecken verkürzen die Lebensdauer.

 

Quelle: ADAC, dpa

Avatar von sabine_ST
57
Diesen Artikel teilen:
57 Kommentare: