• Online: 1.801

Crashtest: 200 km/h im Gebrauchtwagen - Von 200 auf null in fünf Metern

verfasst am

Auffahrunfälle mit Tempo 200 enden immer tödlich. Welche Kräfte wirken, zeigt dieses Video: Die Dynamic Test Center AG hat vier günstige Gebrauchtwagen gecrasht.

Crash mit Tempo 200: Der Vordermann steht, dahinter bremsen Betonsteine Crash mit Tempo 200: Der Vordermann steht, dahinter bremsen Betonsteine Quelle: dynamictestcenter via YouTube

Vauffelin/Schweiz – Crashtests sollen zeigen, wie sicher Autos sind. Meist simulieren sie Unfälle in der Stadt oder auf der Landstraße, frontal oder von der Seite. Das Schweizer Unternehmen Dynamic Test Center AG (DTC) hat eine weitere Situation nachgestellt: Auffahrunfälle bei Tempo 200.

Alle Testkandidaten gibt es für wenig Geld auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Die Tester ließen zwei Opel Omega B, einen Mitsubishi Galant und einen Ssangyong Musso in stehende Hindernisse rasen. Drei der vier Autos erreichen diese Geschwindigkeit im Alltag. Alle sind nach den Unfällen vollständig zerstört. Beim Ssangyong löst sich sogar die Karosserie vom Rahmen.

Das DTC wollte mit diesem Versuch vor allem die Crashanlage testen. Sie beschleunigt Fahrzeuge mit einem Gewicht von bis zu 2,5 Tonnen auf Tempo 200. Uns beeindrucken hingegen die Bilder der (zu) schnellen Verzögerung.

Hochgeschwindigkeits-Crashversuche bei 200 km/h

Avatar von SerialChilla
Ford
202
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
202 Kommentare: