• Online: 5.494

Euro NCAP: Neue Crashtest-Ergebnisse - Vier Sterne für den Smart, drei für den Logan

verfasst am

Trotz der strengen Kriterien der Crashtest-Organisation Euro NCAP haben sieben von zwölf Modellen fünf Sterne erhalten. Der Dacia Logan MCV bekam nur drei.

Der Smart Fortwo hat beim Euro-NCAP-Test vier von fünf Sternen bekommen Der Smart Fortwo hat beim Euro-NCAP-Test vier von fünf Sternen bekommen Quelle: Euro NCAP

Brüssel - Wenn die Crashtest-Organisation Euro NCAP Neuwagen auf ihre Sicherheit testet, dann zittert die Autoindustrie. Denn die Wertung ist für viele Kunden ein wichtiges Kaufkriterium. Beim jüngsten Crashtest wurden gleich zwölf Fahrzeuge untersucht, sieben davon haben fünf von fünf Sternen bekommen. Der Dacia Logan MCV erhielt nur drei Sterne, der Rest bekam vier. Bewertet wurden Front- und Seitenaufprall, Kindersicherheit, aber auch Fußgängerschutz und die Ausstattung mit aktiven Sicherheits- und Assistenzsystemen.

Sieben Mal fünf Sterne

Der Porsche Macan hat fünf Sterne erhalten Der Porsche Macan hat fünf Sterne erhalten Quelle: Euro NCAP Der Porsche Macan ist der erste jemals von Euro-NCAP getestete Porsche - und schnitt mit der besten Sternenzahl ab. Ebenfalls fünf Sterne gab es für Land Rover Discovery Sport, Lexus NX und Kia Sorento. Auch die beiden Mittelklasse-Kombis VW Passat und Ford Mondeo und das Crossover Subaru Outback erhielten alle möglichen Sterne.

Kleinwagen ernten vier Sterne

Je vier Sterne gingen an den Kleinstwagen Smart Fortwo sowie sein Viersitzer-Pendant Forfour. Die Kleinwagen Mini Cooper und Opel Corsa erhielten ebenfalls vier Sterne. Bei beiden hatten die Vorgängermodelle 2006/2007 noch die Höchstpunktzahl erreicht.

Das liegt daran, dass die Crashtest-Organisation seither ihre Kriterien geändert hat, vor allem die Anforderungen an Assistenzsysteme sind strenger geworden. Dass man trotzdem mit einem Kleinwagen die volle Punktzahl erreichen kann, zeigte kürzlich der Skoda Fabia.

Der preiswerte Dacia Logan MCV (ab 7.990 Euro) erreichte nur eine mittelmäßige Sicherheitswertung. Das ist nicht nur auf das Fehlen von Assistenzsystemen zurückzuführen. Auch bei der Insassensicherheit kritisierten die Tester diverse Punkte. Unter anderem war der Oberkörper des Dummys nur ungenügend vor Verletzungen geschützt, zudem ist auf den Rücksitzen die Gefahr eines Schleudertraumas bei einem Aufprall besonders hoch. Auch beim Fußgängerschutz schnitt der Kombi nicht gut ab.

Avatar von spotpressnews
20
Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
20 Kommentare: