• Online: 19.939

Digitalisierung und neuer Wettbewerb für etablierte Autohersteller - Verband: Autohersteller in der "Zwickmühle"

verfasst am

Ein Auto muss heutzutage mehr können als nur fahren - die Trends der Digitalisierung stellen Hersteller vor große Herausforderungen in einem neuen Wettbewerb.

Apple und Google als Konkurrenz: Automobilhersteller in einer Zwickmühle Apple und Google als Konkurrenz: Automobilhersteller in einer Zwickmühle Quelle: dpa/Picture Alliance

Berlin - Der Trend zur Digitalisierung hat die Automobilindustrie voll erfasst und stellt die Traditionsbranche vor ganz neue Herausforderungen. Etablierte Automobilkonzerne sehen sich derzeit in einer "Zwickmühle", sagte Achim Himmelreich, Vizepräsident des Bundesverbands Digitale Wirtschaft BVDW, der dpa. "Sie sind heute nicht Treiber, sondern Getriebene." Im Ringen um die Hoheit über künftige Mobilitätsplattformen befeuerten inzwischen ganz neue Player wie Apple und Google das Rennen. Und der Absatz der Fahrzeuge gehe zurück. Viele Anbieter stünden vor der Entscheidung, "wenn ich mich nicht selbst kannibalisiere, macht es jemand anderes".

Google und Apple als neue Wettbewerber

Mit Mobilitätsangeboten wie Carsharing oder Apps versuchen Hersteller, sich als Dienstleister auszuprobieren Mit Mobilitätsangeboten wie Carsharing oder Apps versuchen Hersteller, sich als Dienstleister auszuprobieren Quelle: dpa/Picture Alliance Der BVDW veröffentlichte am Dienstag ein Diskussionspapier zu den Chancen und Risiken im Automobilmarkt angesichts zunehmender Vernetzung von Fahrzeugen. Besonderes Augenmerk legt der Verband diesmal auf IT-Sicherheit und Datenschutz. In Sachen Datenschutz gälten hierzulande besonders strenge Regularien, stellte der BVDW fest. Dies sei aber keineswegs negativ zu bewerten, sondern könne sich auch als Wettbewerbsvorteil erweisen - wenn ein entsprechender Datenschutz in die Konzepte für die Produktentwicklung und Serviceangebote integriert werde. "Datenschutztechnisch hat Deutschland die Nase vorn", sagte Himmelreich.

Avatar von dpanews
11
Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
11 Kommentare: