• Online: 5.165

Toyota Brennstoffzellen-Lkw mit mehr Komfort und Reichweite - Toyotas Brennstoffzellen-Lkw erreicht die zweite Stufe

verfasst am

Seit 2017 testet Toyota den Brennstoffzellen-Antrieb bei Lastwagen. Nun haben die Japaner ihr Pilotprojekt aus 2017 verbessert. Vor allem mit mehr Reichweite.

Toyota hält weiter an der Brennstoffzellen-Technologie fest. Ihren emissionsfrei betriebenen Lastwagen haben die Japaner jetzt verbessert Toyota hält weiter an der Brennstoffzellen-Technologie fest. Ihren emissionsfrei betriebenen Lastwagen haben die Japaner jetzt verbessert Quelle: Toyota

Köln - Bei der Entwicklung von Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb gehört Toyota zu den Vorreitern in der Autoindustrie. Unter anderem bieten die Japaner mit dem Mirai schon seit 2014 einen Pkw mit Wasserstoffantrieb an, von dem bereits mehrere tausend Fahrzeuge gebaut wurden. Auch im Lastwagenbereich treibt Toyota das Thema voran. Mit einer verbesserten Version eines schweren Wasserstoff-Lkw will der Konzern die nächste Stufe der Erprobungsphase einleiten.

Die Reichweite konnte Toyota von 320 auf 480 Kilometer steigern Die Reichweite konnte Toyota von 320 auf 480 Kilometer steigern Quelle: Toyota Im Vergleich zur Alpha-Version bietet der neue Beta-Truck unter anderem eine von 200 auf 300 Meilen (rund 480 Kilometer) gestiegene Reichweite. Außerdem gibt es eine neue Kraftstoffunterbringung, dank der in der Zugmaschine Platz für eine zusätzliche Schlafkabine geschaffen werden konnte. Die Änderungen sollen zudem die Manövrierfähigkeit verbessern.

Bei der Antriebstechnik bleibt der emissionsfreie Laster unverändert. Wie beim Alpha-Truck sorgen Elektromotoren mit 670 PS und 1.800 Newtonmeter Drehmoment für Vortrieb, die ihren Strom aus zwei Mirai-Brennstoffzellen und einer 12-kWh-Batterie beziehen.

Mit dem neuen Beta-Truck setzt Toyota die im April 2017 in Los Angeles gestartete Erprobungsphase für schwere Brennstoffzellen-Lkw im Herbst fort. Mit dem Alpha-Truck haben die Japaner bereits mehr als 16.000 Kilometer beim Güterumschlag in den Häfen von Long Beach und Los Angeles absolviert.

 

Quelle: SP-X

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
69
Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
69 Kommentare: