• Online: 14.070

Tesla plant neue "Gigafactory" in Shanghai - Tesla will in China produzieren

verfasst am

Tesla kündigt einer weitere "Gigafactory" an: In Shanghai entsteht ein Werk für bis zu 500.000 Fahrzeuge jährlich. China ist der wichtigste E-Auto-Markt weltweit.

Hat in Shanghai ein "memorandum of understanding" für die erste große Tesla-Fabrik außerhalb der USA unterschrieben: Tesla-Chef Elon Musk (r.) Hat in Shanghai ein "memorandum of understanding" für die erste große Tesla-Fabrik außerhalb der USA unterschrieben: Tesla-Chef Elon Musk (r.) Quelle: Shanghai Municipal People's Government

Shanghai – Bis zu 500.000 Fahrzeuge im Jahr produzieren in Europa nur die größten Autofabriken. Eine Fabrik mit dieser Kapazität plant der Elektroauto-Hersteller Tesla nun in China. Arbeitstitel: „Gigafactory 3“. Das Werk soll in Lingang im Großraum Shanghai entstehen. Die Bauarbeiten sollen „in naher Zukunft“ beginnen und ungefähr zwei Jahre dauern. Frühestens 2020 könnte das Werk also stehen.

Die dort gebauten Fahrzeuge sollen der Erklärung zufolge keinen Einfluss auf die US-Produktion des Herstellers haben, sondern vor allem für den chinesischen Markt gedacht sein. Die Fabrik werde „ein Vorbild an Nachhaltigkeit sein“, ließ Tesla-Chef Elon Musk in einem Statement verlauten und lobte die „Schönheit und Energie von Shanghai“. Von chinesischer Seite war die Rede von der „größten ausländischen Investition in eine Produktionsanlage in Shanghais Geschichte“.

Der chinesische Markt für Elektroautos wächst schnell und ist schon heute der größte der Welt. Viele einheimische Hersteller spielen hier eine wichtige Rolle. Eine Produktion in China würde Tesla gegenüber den chinesischen Marken wieder konkurrenzfähiger machen: Zuletzt musste die Firma angesichts des amerikanisch-chinesischen Handelskonflikts die Preise um mehrere zehntausend Dollar erhöhen, um Strafzölle aufzufangen.

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
35
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
35 Kommentare: