• Online: 19.470

Tesla Model 3: Produktionsbeginn am Freitag, Preis - Tesla Model 3 liegt im Zeitplan

verfasst am

Der günstigste Tesla wird auch der schnellste. Jedenfalls was den Produktionsbeginn angeht. Model S und Model X rollten mit Verspätung vom Band, Model 3 liegt im Plan.

Das ist der günstigste Tesla. Ab 35.000 Euro ist das Model 3 erhältlich. Damit will Tesla in den Massenmarkt vordringen. Am Freitag soll die Produktion starten Das ist der günstigste Tesla. Ab 35.000 Euro ist das Model 3 erhältlich. Damit will Tesla in den Massenmarkt vordringen. Am Freitag soll die Produktion starten Quelle: Tesla

Palo Alto - Die Serienproduktion des Tesla Model 3 startet am Freitag. Das kündigte Unternehmenschef Elon Musk via Twitter an. Damit läge der Elektroauto-Hersteller bei der Produktion seines Einstiegsmodells im Zeitplan - bei Tesla längst keine Selbstverständlichkeit. Die vorherigen Modelle Model S und Model X gingen zum Teil mit massiver Verzögerung in Produktion.

Mit einem Startpreis ab 35.000 Dollar ist das Model 3 das günstigste Auto im Portfolio. Tesla will damit am Massenmarkt punkten. Dem Unternehmen liegen bereits rund 400.000 Vorbestellungen vor.

Es wird einige Zeit dauern, sie abzuarbeiten. Zum Dezember wolle Tesla die Fertigung auf 20.000 Fahrzeuge des Modells pro Monat hochschrauben. Im August sollen 100 Exemplare des Model 3 gebaut werden, im September 1.500 Stück die Werkshallen verlassen. Die zuständige Regulierungsbehörde hätte die Freigabe für die Serienproduktion zwei Wochen früher als geplant erteilt, schrieb der Tesla-Chef.

Tesla will 2020 die Millionenmarke knacken

Musk versucht mit dem Model 3 eine drastische Aufstockung der Produktion: Im gesamten vergangenen Jahr baute Tesla rund 84.000 Autos, 2018 sollen es bereits 500.000 sein. Für 2020 wird die Millionenmarke angepeilt. Tesla war bisher mit Preisen ab 70.000 Dollar ausschließlich in gehobenen Marktsegmenten vertreten.

Auch andere Hersteller arbeiten an günstigeren Elektrofahrzeugen. So brachte General Motors zum Jahresbeginn den preislich ähnlich positionierten Chevy Bolt auf den Markt. 2017 will Chevrolet bis zu 30.000 Fahrzeuge absetzen.

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK
67
Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
67 Kommentare: