• Online: 1.749

Pechsträhne für Tesla - Tesla: Drei Brände und ein fallender Aktienkurs

verfasst am

Nach großen Erfolgen an der Börse kommt Tesla ins Stocken: Ein drittes Model S brannte und die Quartalszahlen bleiben hinter den Erwartungen zurück.

Elon Musk und das Tesla Model S Elon Musk und das Tesla Model S Quelle: dpa/Picture Alliance

Palo Alto – Nach einem erfolgreichen Halbjahr häufen sich die schlechten Nachrichten für Tesla. Im vergangenen Monat sind bereits zwei Exemplare des Model S abgebrannt, eins in Washington (USA), das andere in Mexiko. In beiden Fällen ist den Insassen nichts passiert, die Elektronik warnte rechtzeitig vor dem drohenden Brand. Trotzdem reagierte der Aktienkurs des Herstellers empfindlich: Die Wertpapiere fielen erst um zwölf, dann um vier Prozent.

Drittes Model S brennt

Kaum fünf Wochen nach dem ersten Brand wurde jetzt ein dritter Fall bekannt. Im US-Bundesstaat Tennessee ging ein weiteres Model S in Flammen auf. Die genauen Ursachen sind bisher noch unklar. Das erste Unglück ereignete sich vor wenigen Wochen in Washington Das erste Unglück ereignete sich vor wenigen Wochen in Washington Quelle: Youtube Tesla hat den Zwischenfall bestätigt und will das Wrack untersuchen. Der Unfall verbreitete sich über das Bildportal Instagram und das Tesla-Forum im Internet.

Eine Tesla-Sprecherin sagte gegenüber dem Internetportal Valuewalk.com, dass der Hersteller mit dem Unfallfahrer in Kontakt stehe. Dieser sei nicht verletzt worden und glaubt, das Auto habe sein Leben gerettet. Trotzdem kostete der Vorfall erneut vier Prozent Aktienwert.

Tesla: Quartalszahlen unter Erwartungen

Erst kürzlich hat das Unternehmen die Verkaufszahlen des dritten Quartals 2013 veröffentlicht. Obwohl Tesla in diesem Zeitraum 5.500 Exemplare des Model S ausgeliefert hat, sank der Aktienkurs am Dienstag nachbörslich um 11 Prozent. Anleger hatten mit noch höheren Verkaufszahlen gerechnet.

"Die Nachfrage nach dem Model S nimmt in Nordamerika und Europa weiterhin zu", erklärte Firmengründer und -chef Elon Musk in einem Brief an die Aktionäre. Tesla war nach seinem Erfolg in den USA im August nach Übersee gegangen. Insgesamt lieferte das Unternehmen 1.000 Autos an europäische Kunden aus.

Derzeit kostet eine Tesla-Aktie 105,30 Euro (Stand: 07.11.2013, 18:00 Uhr, Quelle: finanzen.net). Diesen Wert hatte der Konzern Anfang August 2013 überschritten, im Oktober passierte er die 140-Euro-Marke. Seitdem steigt und fällt der Kurs im Takt der Nachrichten.

 

Quelle: Mit Material von DPA

Avatar von SerialChilla
Ford
105
Diesen Artikel teilen:
105 Kommentare: