• Online: 3.796

Falsch getankt: Männer saugen Benzin mit Staubsauger ab - So ein Feuerball, Junge

verfasst am

Das Auto falsch zu betanken ist schlimm. Schlimmer wird es nur, wenn zwei Spezialisten versuchen, diesen Fehler auszubügeln. In Herne explodierte so fast eine Tankstelle.

In Herne betankten zwei Männer ihren Wagen falsch. Als sie den Sprit aus dem Auto absaugen wollen, kam es zur Explosion In Herne betankten zwei Männer ihren Wagen falsch. Als sie den Sprit aus dem Auto absaugen wollen, kam es zur Explosion Quelle: Polizei Bochum

Herne - Das Missgeschick an der Tankstelle: Gedankenverloren wandert die Hand zur falschen Zapfpistole und zack, landen 40 Liter Super im Diesel-Tank. Dieser Fehler unterlief am 29. Januar 2015 zwei Männern Mitte 30 an einer Tankstelle in der Horsthauser Straße in Herne. Die beiden bemerkten ihren Fehler, ließen sich davon aber nicht bremsen.

Also tief Luft holen und den Sprit wie im Film mit der Kraft der zwei Lungenflügel absaugen. Not macht erfinderisch, und Not litten die zwei Spezis nach dem Einsatz ihrer Lunge-Sprit-Konstruktion. Und zwar Atemnot.

Nun schoben sie ihren VW Caddy zu einem Bezahl-Staubsauger an der Tankstelle und versuchten, den „falschen Sprit“ abzusaugen. Dazu verbanden sie den Staubsauger-Stutzen mit dem bereits zum Einsatz gebrachten Schlauch. Es kam, was kommen musste, wenn Menschen mit Sauerstoffarmut aktiv versuchen, schwierige Aufgaben leicht zu lösen. Das Luft-Benzin-Gemisch wurde erst warm, dann wurde den beiden explosionsartig heiß. Denn der Staubsauger explodierte in einem gewaltigen Feuerball. Wenn die beiden Burschen ein Youtube-Video davon gedreht hätten, sie wären jetzt Kandidaten für das Dschungelcamp 2016. Stattdessen kam den panischen Falschtankern die nächste zündende Idee. Sie riefen nach Hilfe und nach Löschwasser.

Kurz nach dem Vorfall: verletzt wurde niemand Kurz nach dem Vorfall: verletzt wurde niemand Quelle: Polizei Bochum

Was tun bei Falschbetankung?

Die gute Nachricht ist: Dummheit wird zwar bestraft, aber nicht besonders hart. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Neben dem Auto der beiden Männer aus Recklinghausen wurde ein nahe dem Staubsauger parkender Opel Astra beschädigt. Ein Nachbar und die Polizei eilten zu Hilfe und versuchten, das Feuer durch den Einsatz von mindestens drei Feuerlöschern unter Kontrolle zu bringen. Vollständig löschen konnte den Brand erst die Feuerwehr.

Wie es noch viel schlimmer hätte kommen können, machte der Tankstellen-Pächter in einem Interview mit dem WDR klar: Unter dem Staubsauger befinden sich die Diesel-Tanks der Tankstelle. Wäre mehr Benzin geflossen, oder hätte sich ein Auto vollständig entzündet, der Vorfall hätte europaweite Schlagzeilen gemacht.

Den Sachschaden beziffert die Polizei Bochum derzeit auf rund 10.000 Euro. Er wird voraussichtlich von einer Versicherung übernommen. Gegen die beiden Männer wird wegen „fahrlässigem Herbeiführen einer Brandgefahr“ ermittelt. Damit haben sie Glück. Denn gebrannt hat es.

Was beim Fahren mit falschem Kraftstoff passieren kann, lest Ihr am Ende dieses Artikels.

 

Quelle: Polizei Bochum

Avatar von granada2.6
Mercedes
70
Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 17 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
70 Kommentare: