• Online: 4.824

Smart News

Smart: Fortwo-Abverkauf per Sondermodell

verfasst am

Das Facelift-Modell des Smart Fortwo startet im Herbst mit einem Sondermodell. Zuvor aber endet der Verkauf der auslaufenden Version auf die gleiche Art: Der "limited silver" bietet zusätzliche Extras mit Preisvorteil.

Das Sondermodell basiert auf der höchsten regulären Ausstattungslinie "passion" und ist schon deswegen nicht mit den im März lancierten Editionen "black limited" und "white limited" zu verwechseln, die auf dem Basisniveau aufbauten.

"Passion" umfasst u.a. das Glasdach, die automatisierte Schaltfunktion, eine halbautomatische Klimaanlage, 15-Zoll-Aluräder, Gepäckraumabdeckung und Leder an Lenkrad und Wählhebel. Zusätzlich fährt der "limited silver" mit dem CD-Radio "9", einem Handschuhfach und dem "smart drive kit for the iPhone" vor. Alternativ zu Letzterem ist auch eine reine Bluetooth-Freisprecheinrichtung erhältlich.

Äußerliche Kennzeichen sind spezielle Felgen, das Tagfahrlicht und die dritte LED-Bremsleuchte, jeweils aus dem Zubehörprogramm von Brabus. Zutaten wie eine Uhr, Kopfairbags, beheizbare Außenspiegel oder einen Isofix-Kindersitzhalter sind dagegen nicht inbegriffen; ob sie beim Sondermodell als Extra verfügbar sind, ist noch nicht bekannt.

Als Antrieb steht ausschließlich der 71-PS-Dreizylinder zur Wahl. Auch bei der Außenlackierung ist die Auswahl begrenzt: Silber oder Grau Metallic lauten die Alternativen. Der Preis beträgt ab 12.990 Euro entsprechend nur 230 Euro Aufschlag auf das Serienmodell. Den ausstattungsbereinigten Preisvorteil beziffert die Mercedes-Vertriebsorganisation auf "mehr als 2.000 Euro".

 

Quelle: Autokiste

Avatar von Autokiste
90
Diesen Artikel teilen:
90 Kommentare: