• Online: 6.442

Studie: Diesel-Marktanteil weiter rückläufig - Selbstzünder im Rückwärtsgang

verfasst am

Die Diskussionen über Abgase und Fahrverbote haben Autokäufer verunsichert: Der Dieselfahrzeug-Absatz sinkt. Der Marktanteil werde weiter fallen, prognostiziert eine Studie.

Sowohl Privat- als auch Geschäftskunden greifen derzeit seltener zum Diesel. Einer Prognose zufolge wird sich dieser Trend fortsetzen Sowohl Privat- als auch Geschäftskunden greifen derzeit seltener zum Diesel. Einer Prognose zufolge wird sich dieser Trend fortsetzen Quelle: © SP-X/Lea Fuji

Duisburg - Der Abgasskandal und die öffentlichen Debatten über Dieselfahrverbote beeinflussen zunehmend die Statistik der Pkw-Neuzulassungen. Im September fiel der Marktanteil von Dieselfahrzeugen an den Neuzulassungen auf 44,6 Prozent - das ist der niedrigste Wert seit April 2011. Gegenüber dem Vorjahres-Vergleichsmonat schrumpfte der Diesel-Anteil um 2,2 Prozentpunkte.

Das CAR-Institut der Uni Duisburg-Essen prognostiziert einen weiteren Rückgang. Bei einer Fortsetzung des Trends würde der Marktanteil gegen Ende nächsten Jahres auf weniger als 40 Prozent fallen, so die Wissenschaftler. Zum Vergleich: Im Januar 2015 – also bevor die Abgasproblematik zunächst bei VW publik wurde – waren mit 50,6 Prozent noch mehr als die Hälfte aller Neuwagen mit einem Dieselmotor ausgerüstet.

Privatkunden bevorzugen Benziner

Der Selbstzünder-Anteil ist mit knapp 70 Prozent bei Firmenwagen am höchsten, im ersten Halbjahr 2015 lag er noch bei 75 Prozent. Von den Privatkäufern legten sich in den vergangenen Monaten rund 29 Prozent einen Diesel-Pkw zu, im ersten Halbjahr 2015 waren es noch 33 Prozent.

Noch deutlicher ist der Trend in den Suchanfragen der Online-Fahrzeugbörse mobile.de. Hier brach der Anteil der Suchen nach Dieselmodellen um 10 Prozent ein. Diese Zahlen hatte das Unternehmen im September 2016 veröffentlicht.

Quelle: SP-X

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
197
Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 6 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
197 Kommentare: