• Online: 6.101

Saab News

Schwedisches Design zu Gast in Hamburg

verfasst am

Saab unterstützt Ausstellung prämierter Designer

Hamburg/Rüsselsheim. Schwedisches Design steht im Mittelpunkt einer Ausstellung, die vom 25. September bis 31. Oktober 2008 im Hamburger Museum für Völkerkunde zu sehen sein wird. Mit Unterstützung des schwedischen Automobilherstellers Saab begann die Wanderausstellung bereits am 10. Juni dieses Jahres in Stockholm; Hamburg ist die einzige deutsche Station auf einer vier Jahre dauernden Welttournee. Eröffnet wird die Hamburger Ausstellung von Seiner Königlichen Hoheit Prinz Carl Philip von Schweden.

Zu sehen sind Arbeiten von Preisträgern des renommierten schwedischen Design-Preises „Design S/Swedish Design Award“. Initiatoren der Auszeichnung sind die drei großen Design-Organisationen des Landes: Svensk Form (Schwedische Gesellschaft für Kunsthandwerk und Design), Sveriges Reklamförbund (Schwedischer Werbeverband) und SVID (Stiftung Schwedisches Industriedesign). Sie vergeben den 2006 ins Leben gerufenen Preis alle zwei Jahre und prämieren kreatives und nützliches Design. Im Mittelpunkt stehen Entwürfe, die Problemlösungen präsentieren und zu nachhaltigen Entwicklungen beitragen. Die Einreichungen werden neben ihrer gestalterischen, ästhetischen Qualität auch unter ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten beurteilt.

Beinahe folgerichtig ist die Unterstützung der Ausstellung durch Saab. Die schwedische Automobilmarke steht seit ihren Anfängen für außergewöhnliches und vielfach preisgekröntes Design sowie für innovative Entwicklungen hinsichtlich der Umweltverträglichkeit von Autos. Eine enge Verbindung hat Saab auch zur Kunst- und Kulturszene, beispielsweise durch das Engagement bei der wichtigsten Ausstellung für zeitgenössische Kunst, der Kasseler documenta, oder dem international renommierten Jazz-Festival in Frankfurt.

 

Quelle: GM Media Online

Avatar von Saab
7
Diesen Artikel teilen:
7 Kommentare: