• Online: 4.212

Cupra wird eine eigene Marke - Schnelle Seat heißen bald nicht mehr Seat

verfasst am

Sportliche Seat-Modelle heißen Cupra. Bald fahren diese Autos mit einem neuen Markenlogo: Cupra wird eine Submarke der Spanier. Sie debütiert auf dem Autosalon in Genf.

Ein neues Logo für schnelle Seat-Modelle: Cupra wird eine eigene Marke Ein neues Logo für schnelle Seat-Modelle: Cupra wird eine eigene Marke Quelle: Cupra

Matorell – Sportmodelle sind wichtig für Seat. Etwa zehn Prozent aller verkauften Leon tragen den Cupra-Schriftzug. Sie leisten 290 bis 310 PS. Die frontgetriebenen Versionen gehören zu den schnellsten Kompakten auf dem Nürburgring. Trotzdem gibt es derzeit nur vom Leon eine Cupra-Version.

Das soll sich grundlegend ändern. Seat koppelt die schnellen Autos aus dem Portfolio aus und verkauft sie unter der Marke Cupra. Am 22. Februar zeigt Seat die Autos der Submarke. Welche das sind, sagt der Hersteller noch nicht. Vermutlich wird es eine Sport-Variante des Ibiza geben, vielleicht auch einen schnellen Ateca. Den ersten Publikumskontakt gibt es auf dem Autosalon in Genf.

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
35
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
35 Kommentare: