• Online: 13.633

VW Bonneville Jetta (2018): Speed-Week-Rekordversuch - Schafft der Jetta 335 km/h?

verfasst am

Schnellster auf dem Salzsee wird der VW Jetta wohl nicht: Dort werden jedes Jahr vierstellige Geschwindigkeiten erreicht. Schnellster "seriennaher VW"? Ist doch auch was.

VW Bonneville Jetta: Die Wolfsburger  haben den Nischen-Motorsport für sich entdeckt. Erst Pikes Peak, nun die Bonneville Speed Week VW Bonneville Jetta: Die Wolfsburger haben den Nischen-Motorsport für sich entdeckt. Erst Pikes Peak, nun die Bonneville Speed Week Quelle: Volkswagen

Salt Lake City – Volkswagen USA hat den Extremsport entdeckt. Nach dem Rekord des elektrischen I.D. R am Pikes Peak schickt der US-Ableger der Wolfsburger Kernmarke nun ein Auto in die Wüste. Genauer: in die große Salzwüste, die Bonneville Salt Flats im US-Bundesstaat Utah. Dort soll der neue VW Jetta einen Rekord aufstellen.

Generation Nummer sieben der Kompakt-Limousine kommt gerade in den USA auf den Markt, da schadet eine solche PR-Aktion sicher nicht. In Europa wird es den neuen Jetta auf Basis des Golf 7 nicht geben. In den USA ist der Jetta mit Abstand das erfolgreichste VW-Modell. Mit dem Rekord will VW das kommende Sportmodell Jetta GLI bewerben.

500 PS, Schalensitz, Überrollbügel

Definitiv nicht Serie beim VW Jetta: Bremsfallschirme für den Salzsee Definitiv nicht Serie beim VW Jetta: Bremsfallschirme für den Salzsee Quelle: Volkswagen VW spricht von einer seriennahen Variante des VW Jetta mit Vierzylinder-Turbomotor (EA888). Der Motor soll „deutlich über“ 500 PS leisten – das klingt dann doch nicht so serienmäßig. Im VW Golf R leistet der Motor 310 PS. Außerdem ließ VW alles weg, was einen Serien-Jetta schwer macht: Im Innenraum befindet sich nur noch das Nötigste zum Fahren. Ein Schalensitz und ein Überrollbügel sorgen für Sicherheit.

Der Rekord-Jetta liegt tief und fährt auf speziell für den Salzsee entwickelten Rädern. Bei der Verzögerung helfen zwei Bremsfallschirme am Heck. VW hebt hervor, dass die ausgetüftelte Aerodynamik des Rekordwagens einen hohen Anpressdruck erzeuge. Erst das mache die Rekordfahrt möglich. Die angepeilte Geschwindigkeit auf dem Salzsee: Mindestens 335 km/h soll der Jetta fahren und damit einen neuen Rekord für Fahrzeuge seiner Klasse aufstellen.

Schneller als der Beetle

Damit wäre er außerdem der „schnellste seriennahe Volkswagen“ – eher ein interner Wettbewerb, der nicht zum offiziellen Programm der Bonneville Speed Week gehört. Bisher hält diesen Titel ein 543 PS starker VW Beetle, der auf dem Salzsee 330,11 km/h erreichte.

Auf den Bonneville Salt Flats wird seit mehr als 100 Jahren besonders schnell gefahren. Eine ebene Fläche, keine Kurven, kein Verkehr: Hier gehen traditionell Gefährte an den Start, die einfach nur geradeaus schnell sein sollen. Bereits 1914 fuhr Teddy Tetzlaff hier 228 km/h, 1935 fuhr Malcolm Campbell 484 km/h schnell.

Die jährliche Bonneville Speed Week findet seit 1949 statt. Meist in Spätsommer, in diesem Jahr vom 11. bis 17. August. In dieser Jahreszeit ist die Salzfläche mit hoher Wahrscheinlichkeit trocken genug für die Rekordversuche. Zu anderen Jahreszeiten, kaum zu glauben, verhindert gelegentlicher Niederschlag die Planung der Hochgeschwindigkeitsfahrten.

 

*****

In eigener Sache: Du willst regelmäßig die besten Auto-News lesen? Dann abonniere unseren wöchentlichen E-Mail-Newsletter oder täglichen Whatsapp-Newsletter (Mo-Fr). Es dauert nur 1 Minute.

Avatar von Björn Tolksdorf (bjoernmg)
42
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 6 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
42 Antworten: