• Online: 1.246

BMW nimmt eigene Windräder in Betrieb - Sauberer Strom für den Bau von Elektroautos

verfasst am

Der Autohersteller BMW hat auf seinem Werksgelände in Leipzig vier Windräder in Betrieb genommen.

Der BMW i3 kommt im November dieses Jahres auf den Markt Der BMW i3 kommt im November dieses Jahres auf den Markt Quelle: dpa/Picture Alliance

Leipzig - Die neuen Windräder sollen grünen Strom zur Produktion von Elektrofahrzeugen liefern, teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Sie haben eine Gesamtleistung von zehn Megawatt und erzeugen jährlich rund 26 Gigawattstunden Strom. Das sei mehr, als zur demnächst anlaufenden Produktion der Elektrofahrzeuge benötigt werde, hieß es. Im Herbst 2013 beginnt hier die Serienproduktion des BMW i3.

Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) führte das BMW-Werk als Beispiel für eine erfolgreiche Energiewende an. "Regenerative Energie muss bezahlbar sein und darf keine Arbeitsplätze vertreiben", erklärte der Minister. Der Strom der Windräder bleibt nach Unternehmensangaben komplett im Werk und wird über eine Energiezentrale auf dem Gelände verteilt. Die Windräder sollen rund ein Fünftel des gesamten Strombedarfs des Leipziger BMW-Werkes abdecken.

Avatar von dpanews
15
Diesen Artikel teilen:
15 Kommentare: