• Online: 4.958

LED-Kurvenlicht: Rückruf für Ford Mondeo, S-Max, Galaxy, Edge - Rückruf für die großen Ford

verfasst am

Wer im Dunkeln Auto fährt, muss sich auf seine Scheinwerfer verlassen können. Bei Ford-Modellen mit LED-Kurvenlicht scheint das ein Problem. Daher gibt es einen Rückruf.

Ford Galaxy: Für große Ford mit LED-Kurvenlicht hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) einen Rückruf publiziert Ford Galaxy: Für große Ford mit LED-Kurvenlicht hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) einen Rückruf publiziert Quelle: Ford

Köln - Kaum ist er da, muss der neue Ford Edge zur Nachbesserung in die Werkstatt. Ein Softwarefehler im Steuergerät in Verbindung mit Signalverlust kann laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) zum Ausfall der Scheinwerfer führen. Deshalb werden der Edge und andere Modelle mit der betroffenen Lichtanlage in die Werkstatt gerufen.

Betroffen sind in Deutschland rund 20.000 Fahrzeuge mit LED-Kurvenlicht. Es handelt sich um Modelle der Baureihen Mondeo (aus dem Bauzeitraum Mai 2014 bis Dezember 2015), Edge (Dezember 2015 bis März 2016) sowie Galaxy und S-Max (Oktober 2014 bis Februar 2016).

Sollten sich aufgrund des Softwarefehlers die Scheinwerfer ausschalten, muss der Autofahrer die Zündung des Fahrzeugs aus- und wieder einschalten, um die Scheinwerfer erneut zu aktivieren. Die Werkstatt spielt eine überarbeitete Software für das Scheinwerfer-Modul auf und aktualisiert das Steuergerät. Etwa eine Stunde veranschlagt der Hersteller hierfür.

Quelle: Mit Material von SP-X

Avatar von bjoernmg
Renault
52
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 7 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
52 Kommentare: