• Online: 4.809

Renault News

Renault Wind kommt als Gordini

verfasst am

Nach dem Clio und dem Twingo kommt mit dem Wind in Zukunft ein weiterer kompakter Renault im Gordini-Look daher. Gezeigt wird der Roadster mit den Rallyestreifen erstmals auf dem Genfer Autosalon.

Mit dem Wind auf Plattformbasis des Twingo II warf Renault im letzten Jahr eine sportliche Cabrio-Version des kompakten Stadtfrachters auf den Markt. Im Gordini-Style soll dem Modell nun die sportliche Krone aufgesetzt werden. Das Design entstammt den klassischen Renault-Rallyefahrzeugen der 60er und 70er Jahre und wird bereits beim Clio und Twingo Gordini mit Erfolg als Modellvariante geführt.

Außen und innen blau-weiß

Neben der charakteristischen Lackierung in Gordini-Blau mit zwei weißen Streifen an Heck und Motorhaube unterscheidet sich der Renault Wind Gordini vom seinen windigen Brüdern durch große, ebenfalls zweifarbig blau—weiß lackierte 17-Zoll Leichtmetallräder und weiße Außenspiegelgehäuse. Dazu gibt es noch getönte Scheiben. Das Hardtop wird wie beim Serienmodell elektrisch ein- und ausgefahren.

Auch im Innern setzt sich der Gordini-Look fort, mit blau abgesetzter schwarzer Lederpolsterung und einem ebenfalls teilweise Gordini-gestreiften Teilweise-Leder-Lenkrad. Auch die Griffe an den Türen sind in blau-weißem Leder gehalten. Ob sich außer Lack und Leder am Renault Wind Gordini noch etwas vom Serienmodell unterscheidet, wollte Renault noch nicht verraten. Auch nicht, was der blau-weiße Frischluft-Spaß kosten soll.

(bo)

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
42
Diesen Artikel teilen:
42 Kommentare: