• Online: 6.142

Mean Mower: Der 210-km/h-Rasenmäher - Rekord an der Rasenkante

verfasst am

Die britische Auto-Sendung Top Gear kombiniert einen Rasenmäher mit einem Motorrad und einem Quad. Heraus kommt das coolste und schnellste Gartengerät "in the world".

The Stig und der Mean Mower: Top Gear, Honda und Team Dynamics haben den schnellsten Rasenmäher der Welt entwickelt The Stig und der Mean Mower: Top Gear, Honda und Team Dynamics haben den schnellsten Rasenmäher der Welt entwickelt Quelle: Top Gear

Dunsfold – Im Serienzustand bewegt sich der Honda HF 2620 eher gemütlich. 16,2 PS ermöglichen 8,2 km/h Spitzengeschwindigkeit. Genug für den Rasentraktor – zu Fuß ist man schließlich langsamer. Trotzdem: Mehr Leistung schadet nicht. Auch nicht bei der Gartenarbeit.

Unter diesem Motto startete die englische Kult-Autosendung Top Gear im Juni ein Rasen-Renner-Projekt. Das ambitionierte Ziel: Aus dem ruhigen Honda-Trekker sollte der schnellste Rasenmäher der Welt werden.

Honda Mean Mower: 110 Motorrad-PS

Der Mean Mower basiert auf einem Honda Rasen-Traktor. Motorrad-Motor und Quad-Aufhängung sind an einem Stahl-Rahmen befestigt Der Mean Mower basiert auf einem Honda Rasen-Traktor. Motorrad-Motor und Quad-Aufhängung sind an einem Stahl-Rahmen befestigt Quelle: Honda Gemeinsam mit dem Rennteam „Team Dynamics“ haben die Briten den Mäher gründlich überarbeitet. Anstelle des 620-Kubik-V-Twins steckt jetzt ein 1-Liter-Motor unter dem Plastik. Der entstammt einer Honda VTR Fire Storm und leistet 108 PS sowie 96 Newtonmeter. Über ein Sechsgang-Getriebe gelangt die Kraft an die Hinterräder.

Trotz Hilfsrahmen aus Stahl, Lenkung aus einem Morris Minor und Aufhängung sowie Reifen von einem Quad wiegt der Mean Mower nur 140 Kilogramm – etwa ein Zentner weniger als der Organspender. Deshalb fährt er ähnlich schnell: Laut Honda beschleunigt der Mean Mower in vier Sekunden von 0 auf Tempo 100. Die angepeilte Rekordgeschwindigkeit beträgt etwa 210 km/h. Die VTR 1000F Fire Storm ist 0,7 Sekunden bzw. 40 km/h schneller.

Rasen mähen mit 24 km/h

Natürlich schränkt die Leistung den Mäh-Betrieb des Rasen-Renners etwas ein. Der Auffang-Korb am Heck wurde umfunktioniert, in ihm befinden sich Tank, Öl-Kühler und Lüfter. Trotzdem bleibt der Honda ein Gartengerät: Zwei elektrisch betriebene Stahl-Kabel schneiden den Rasen mit 4.000 Umdrehungen pro Minute. Das funktioniert bis zu einer Geschwindigkeit von 24 km/h.

Honda gibt an, dass der Power-Mäher bereits über 160 km/h gefahren ist. Damit hat der Mean Mower den bestehenden Rekord von Bobby Cleveland aus dem Jahr 2010 überboten: Der US-Amerikaner fuhr 155 km/h schnell. Für ein Video hat der „gezähmte Rennfahrer“ The Stig das schnellste Garten-Gerät der Welt auf der Rennstrecke getestet.

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von SerialChilla
Ford
63
Diesen Artikel teilen:
63 Kommentare: