• Online: 3.084

Die Sieger des Pikes Peak Bergrennen 2012 - Pikes Peak: Rekord (doppelt) gebrochen

verfasst am

Rekordfahrer Rhys Millen im Hyundai Rekordfahrer Rhys Millen im Hyundai Auch ohne Walter Röhrl ging es in Pikes Peak mächtig ab. Beim diesjährigen Race to the clouds wurde ein neuer Rekord für die 12,42 Meilen lange Bergstrecke aufgestellt. Von einem Hyundai.

Colorado Springs – Der Pikes Peak Rekord von Nobuhiro 'Monster' Tajima ist Geschichte. Der neue Bergbezwinger heißt Rhys Millen. In 9 Minuten und 46,164 Sekunden erklomm der neuseeländische Drift-Spezialist die 12,42 Meilen lange Rennstrecke zum Berggipfel. In einem 700 PS starken Hyundai Genesis Coupé stellte er die Familienehre wieder her. Schließlich hielt sein Vater 13 Jahre lang den Rekord am Berg, bevor ihm dieser von Monster Tajima genommen wurde.

Romain Dumas machte im Porsche Druck Romain Dumas machte im Porsche Druck Dabei war der Sieg eine verdammt knappe Geschichte: der mehrfache Le-Mans-Gewinner Romain Dumas fuhr in seinem Porsche 911 GT3 R nur 17 Tausendstel (9 min. 46,181 sek.) langsamer. Noch spannender war die Tempohatz der Elektroautos. Hier siegt Fumio Nutahara im Toyota TMG EV P002 in 10:15,380 Minuten. Damit wäre er im Gesamtklassement Sechster geworden. Was für eine überragende Leistung des 90 Nm Drehmoment starken Toyota.

Wie man für so eine Rekordfahrt übt, könnt Ihr Euch im Video von Rhys Millens Fahrt am dritten Trainingstag ansehen.

Und wie man es nicht macht, seht Ihr hier. Zum Glück wurde weder Jeremy Foley noch sein Co-Pilot bei diesem Crash mit einem Mitsubishi Evo IX schwer verletzt. Überrollbügel sei Dank.

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von granada2.6
Mercedes
26
Diesen Artikel teilen:
26 Kommentare: