• Online: 5.279

Jeep denkt über Wrangler-Pick-up nach - Pick-up frühestens zum Modellwechsel

verfasst am

Einen Wunsch haben Jeep-Fans schon lange: Einen Pick-up auf Wrangler-Basis. Den wird Jeep ihnen erfüllen, und zwar bald - aber erst nach dem nächsten Generationswechsel.

Mit der Idee eines Wrangler Jeep-Pick-up spielt Jeep häufig. Im Bild: Die Studie "Red Rock Responder" für die Easter Jeep Safari 2015 Mit der Idee eines Wrangler Jeep-Pick-up spielt Jeep häufig. Im Bild: Die Studie "Red Rock Responder" für die Easter Jeep Safari 2015 Quelle: Jeep

Detroit - Fiats Tochtermarke Jeep will auf Basis des Geländewagens Wrangler einen Pick-up anbieten. Das sagte Markenchef Mike Manley am Rande der Detroit Auto Show. Auf Basis der aktuellen Version (JK) wird es dazu allerdings nicht mehr kommen. Der Wrangler Pick-up, ein langjähriger Wunsch vieler Jeep-Fans, wird erst nach dem Generationswechsel des Klassikers zum Thema. Auch Fiat-Chef Sergio Marchionne sei Fan eines Wrangler-Pickup, sagte Manley.

Den Nachfolger des aktuellen Wrangler (seit 2007) wird Jeep frühestens Ende 2017 präsentieren. Einen Pick-up aus offizieller Fiat-Chrysler-Produktion sehen wir daher frühestens 2018. In den vergangenen Jahren hatte Jeep immer wieder Konzeptfahrzeuge auf Wrangler-Basis gezeigt, konnte sich aber nie zu einer Produktion durchringen.

Warum, erklärt uns ein Jeep-Markensprecher: Einen Pick-up auf die JK-Basis zu stellen, wäre natürlich jederzeit möglich. Allerdings verfüge das Werk in Toledo nur über begrenzte Kapazitäten. Bevor man eine weitere Modellvariante aufsetze, müsse dort die Kapazität deutlich erhöht werden. Das wird zum Modellwechsel dann offenbar der Fall sein.

Avatar von bjoernmg
Renault
7
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
7 Kommentare: