• Online: 6.481

Peugeot Coupé-Teaser für den Pariser Salon: Bild und Infos - Peugeot-Teaser: Retro-Schatten oder 508-Coupé?

verfasst am

Peugeot bringt ein Coupé zum Pariser Autosalon. Aktuell gibt es nur ein düsteres Teaser-Bild. Motor-Talk sagt, um welche Modelle es sich handeln könnte.

Schöner Schatten: Peugeot teasert ein Coupé und dreht wohl erst auf dem Pariser Autosalon das Scheinwerfer-Licht an. Wir haben drei Theorien, welches Modell dann zu sehen sein kann Schöner Schatten: Peugeot teasert ein Coupé und dreht wohl erst auf dem Pariser Autosalon das Scheinwerfer-Licht an. Wir haben drei Theorien, welches Modell dann zu sehen sein kann Quelle: Peugeot

Paris – Es gibt mehrere Möglchkeiten, welches Modell Peugeot hier anteasert – die Ungewissheit liegt nur zum Teil an den diffusen Lichtverhältnissen. Fest steht: Das kantig gezeichnete Coupé mit breiten Kotflügeln und steiler Frontscheibe wird auf dem Pariser Autosalon im Oktober parken. Denkbare Rollen auf dem Messestand der Franzosen: Eine Retro-Fingerübung für die Designer. Eine Elektro-Studie für eine ferne Zukunft. Oder ein Ausblick auf ein baldiges 508-Derivat. Für jede der Annahmen lassen sich plausible Gründe finden.

Möglichkeit 1: Coupé-Nostalgie

Das ab 1969 gebaute Peugeot 504 Coupé gilt als eines der schönsten Peugeot-Modelle überhaupt. Ein moderner Ableger ist zumindest denkbar Das ab 1969 gebaute Peugeot 504 Coupé gilt als eines der schönsten Peugeot-Modelle überhaupt. Ein moderner Ableger ist zumindest denkbar Quelle: picture alliance / Peugeot/dpa-tmn Französische Medien glauben an eine Design-Studie im Retro-Look. Die Formensprache erinnert entfernt an eines der wohl schönsten Modelle der Marke. Der wirtschaftliche Erfolg des ab 1969 gebauten Peugeot 504 Coupé war überschaubar, doch das Modell kennt bis heute jeder im Land.

Natürlich auch Jean-Philippe Imparato. Der Peugeot-CEO twitterte zum Concept-Car: „Als ich es das erste Mal gesehen habe, fühlte ich mich wieder wie ein Kind.“ Floskel oder verdeckter Hinweis? Jedenfalls erlebte der heute 52-Jährige das Coupé aus der oberen Mittelklasse noch als Neuwagen.

Möglichkeit 2: Spannung ohne Langeweile

Elektro-Studien und Roboter-Taxis machen den Messe-Auftritt eines Herstellers heute ungefähr so unvergesslich, wie Gratis-Kugelschreiber. Die beste Chance auf Aufmerksamkeit haben strombetriebene Concept-Cars, die eher nach 2019 denn 2050 aussehen. Und ganz allgemein nicht zu knuffig geraten.

Dieses Modell scheint die Kriterien zu erfüllen. Warum es überhaupt um Strom oder Autonomie gehen soll? Das legt der von Peugeot kommunizierte Hashtag zum Modell nahe: #unboringtheFuture, etwa: Macht die Zukunft weniger langweilig. Zeitlich würde ein Elektro-Vorstoß passen: Ab dem kommenden Jahr (und bis 2015) will Peugeot in jeder Baureihe mindestens eine E-Variante einführen.

Möglichkeit 3: Der sportliche Cousin des Neuen

Auf dem Genfer Autosalon stellte Peugeot die zweite Generation des 508 vor. Die Fließheck-Limo aus der Mittelklasse geriet wesentlich kantiger als der Vorgänger, Parallelen zur Form des abgebildeten Modells lassen sich ausmachen. Über eine Coupé-Variante des 508 wurde bereits spekuliert.

Möglich, dass sie in Paris parkt. Unter den drei Möglichkeiten stünden beim 508 Coupé die Chancen auf einen baldigen Serienstart jedenfalls am besten. Außerdem fehlt Peugeot seit dem Aus des 407 im Jahr 2011 ein echtes Mittelklasse-Coupé. Ein anderes 508-Derivat ist für Paris indes gesichert: Peugeot wird die Kombi-Variante 508 SW auf der Heimatmesse vorstellen.

 

*******

In eigener Sache: Am 20. September beginnt die IAA 2018 für Nutzfahrzeuge in Hannover. MOTOR-TALK hat alle Infos zur größten Lkw-Show der Welt gemeinsam mit den Herstellern aufbereitet. Mehr dazu findet Ihr hier.

Avatar von SvenFoerster
27
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
27 Antworten: