• Online: 5.962

Skoda Kodiaq: Partikelfilter, Ausstattung L&K - Partikelfilter-Update für den Kodiaq

verfasst am

Skoda zeigt in Genf den Kodiaq in der Top-Ausstattung „L&K“. Unter der Haube stecken erstmals zwei Benzinmotoren mit Otto-Partikelfilter sowie ein neues Getriebe.

Skoda Kodiaq L&K: Top-Version mit eigener Front und neuen Motoren Skoda Kodiaq L&K: Top-Version mit eigener Front und neuen Motoren Quelle: Skoda

Mlada Boleslav – Nach einem Jahr am Markt bekommt Skodas großes SUV ein kleines Update: In Genf parkt der Kodiaq mit neuer Abgasnorm. Ein 1,5-Liter-Turbobenziner mit 150 PS ersetzt die 1,4-Liter-Version mit gleicher Leistung. Der 2,0-Liter-Ottomotor leistet nun 190 statt 180 PS. Beide Motoren sind serienmäßig mit Otto-Partikelfiltern ausgestattet. Damit soll der Kodiaq die Abgasnorm Euro 6d-Temp erreichen. Die ist ab dem 1. September 2019 für alle Neuwagen gültig.

Im gleichen Zug tauscht Skoda die automatischen Getriebe. Die beiden neuen Benziner und der kleine Diesel (150 PS) bekommen ein neues Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen, vermutlich das „DQ 381“. Im kleinen Benziner arbeitete bisher der Vorgänger „DQ 250“, in den anderen Motoren die große Version „DQ 500“. Das neue Getriebe baut leichter und soll den Verbrauch senken. Genaue Angaben zu den Daten oder zur Umrüstung des Basisbenziners macht Skoda noch nicht.

Die neue Technik debütiert in der Top-Version des Kodiaq. Die Ausstattungslinie „L&K“ umfasst unter anderem 19-Zoll-Räder, LED-Lampen, eine Lederausstattung in schwarz oder beige (Fahrersitz elektrisch verstellbar) und ein großes Soundsystem. Preise sind noch nicht bekannt.

Avatar von SerialChilla
Ford
9
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 7 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
9 Kommentare: