• Online: 4.255

Opel Insignia Country Tourer: Erste Bilder - Opel bockt den Insignia auf

verfasst am

Zwei Zentimeter höher und Plastik an den Flanken: Opel baut wieder einen Insignia Country Tourer. Die Offroad-Version des Kombis parkt im Herbst 2017 auf der IAA.

Rundum etwas Plastik, ein Unterfahrschutz und ein wenig mehr Bodenfreiheit: Opel legt auch vom Insignia B wieder einen Country Tourer auf Rundum etwas Plastik, ein Unterfahrschutz und ein wenig mehr Bodenfreiheit: Opel legt auch vom Insignia B wieder einen Country Tourer auf

Rüsselsheim – Vorne, hinten und an den Radläufen ein bisschen Plastik, ein angedeuteter Unterfahrschutz in Silber, zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit und nur die stärksten Motoren: Opel platziert die Neuauflage des Insignia Country Tourer erneut an der Spitze des Insignia-Modellprogramms.

Bis der große Feldweg-Opel auf die Auffahrten abgelegener Landsitze rollen darf, dauert es allerdings noch. Genauer gesagt: bis zum Herbst. Ab Juni nimmt Opel Bestellungen entgegen, ausgeliefert wird nach der IAA im September.

Bei der Technik bleibt Opel noch vage, aber viele Überraschungen wird es nicht geben. Natürlich wird es den Insignia Country Tourer mit Opels Allradsystem geben, in dem das Torque Vectoring über Lammellenkupplungen gesteuert wird. Wir erwarten allerdings, wie beim Vorgänger, auch frontgetriebene Versionen.

Der Biturbo kommt

Opel Insignia Country Tourer: Zusammen mit dem höher gelegten Kombi startet das Individualprogramm "Opel Exclusive" Opel Insignia Country Tourer: Zusammen mit dem höher gelegten Kombi startet das Individualprogramm "Opel Exclusive"

Ebenfalls wie beim Vorgänger wird Opel den Country Tourer nur mit den kräftigeren Motoren des Insignia-Programms anbieten. Gesetzt ist der 2,0-l-Turbobenziner (260 PS), den Opel exklusiv mit Allradantrieb anbietet. Außerdem wird im Country Tourer der bereits angekündigte Biturbo-Diesel (210 PS) mit Achtgang-Automatik und Allrad verfügbar sein.

Darüber hinaus bietet der Insignia Country-Tourer natürlich alles, was es auch im regulären neuen Insignia gibt: Opels rückenfreundliche AGR-Sitze, das LED-Matrix-Licht mit 32 LED-Segmenten oder das adaptive Flexride-Fahrwerk und Opels Callcenter-gestützten Konnektivitätsdienst Onstar. Gemeinsam mit dem Country Tourer startet außerdem das Opel-Exclusive-Programm: Mit 15 zusätzlichen Farboptionen, selbst mischbaren Wunschfarben und vielen weiteren individuellen Optionen.

Zu Preisen des Insignia Country Tourer macht Opel noch keine Angaben. Das bisherige Modell kostete gegenüber dem Standard-Kombi Sports Tourer rund 2.500 Euro Aufpreis.

Weiterlesen: Alles zu Preisen und Ausstattungen im neuen Insignia

Weiterlesen: So fährt der neue Insignia

Avatar von bjoernmg
Renault
96
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 9 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
96 Kommentare: