• Online: 4.076

Lada Granta TC1: WTCC Rennwagen - Ohlalada

verfasst am

Bisher ist Lada in der Tourenwagen-Meisterschaft WTCC nur mitgefahren. Die Neuauflage des Renn-Granta soll das ändern – mit Hilfe eines Profis.

Team Lada: Lada startet 2014 mit drei Fahrzeugen in der WTCC Team Lada: Lada startet 2014 mit drei Fahrzeugen in der WTCC Quelle: Lada

Magny-Cours – Lada ist im Motorsport ungefähr so erfolgreich wie Angela Merkel im Ski-Langlauf. Seit 2008 fährt der Kleinwagen Granta in den World Touring Car Championship (WTCC) mit. Aber bisher schaffte es der Breitbau-Granta nicht aufs Podium. Ein fünfter Platz war die beste Platzierung – was Teamchef Wiktor Schapowalow gar nicht gut findet.

Lada Granta TC1: Alles wird besser

Letzte Tests in Magny-Cours: Der Granta fährt und soll endlich konkurrenzfähig sein Letzte Tests in Magny-Cours: Der Granta fährt und soll endlich konkurrenzfähig sein Quelle: Lada 2014 soll vieles anders und manches besser werden. Als letzter Hersteller hat Lada jetzt den Renner für die kommende WTCC-Saison vorgestellt. Schapowalow erklärt den Wagen: „Der Lada Granta TC1 ist komplett anders als sein Vorgänger – das betrifft die neuen Teile und Elemente, aber auch die gesamte Geometrie des Autos.“ Das Team nutze die Erfahrung aus den vergangenen Rennen und könne aufgrund des kurzen Radstandes das Auto konkurrenzfähig machen.

Der neue WTCC-Regelkatalog schreibt eine Maximalleistung von 380 PS sowie ein Mindestgewicht von 1.100 Kilogramm vor. Um das beim braven Granta zu erreichen, bekommen die Russen Unterstützung aus Frankreich. Das dort ansässige Motorsportteam Oreca hilft dem 1,6-Liter-Motörchen des Granta auf die Sprünge. Der Rennstall unterstützt unter anderem das Toyota-LMP1-Programm und hat Autos für die vergangene Viper-Competition gebaut.

Ein WTCC-Meister fährt Lada

Mittels Turbo-Aufladung und Direkteinspritzung fährt der TC1-Granta auf Wettbewerbsniveau. Ein Sechsgang-Getriebe leitet die Kraft an die Vorderräder. Lada will in der Saison 2014 drei Fahrzeuge in der WTCC einsetzen: Neben den James Thompson und Michail Koslowskii startet Rob Huff auf Lada. Der Weltmeister aus dem Jahr 2012 soll dem russischen Werksteam endlich einen Podiumsplatz beschaffen.

Die Lada-Piloten treten unter anderem gegen den Ex-Rallye-Champion Sebastien Loeb auf Citroën an. Nach ersten Tests auf der Ex-Formel-1-Strecke Magny Cours gibt sich Schapowalow noch verhalten. Immerhin habe man Probleme lösen können.

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von Constantin Bergander (SerialChilla)
39
Diesen Artikel teilen:
39 Kommentare: