• Online: 3.742

Nissan NP300 Navara: Premiere auf der IAA - Nutzlast und Notbremse

verfasst am

Europadebüt für den neuen Navara: Nissan möchte Arbeiter mit mehr Anhängelast und größerer Ladefläche ausstatten. Alle anderen mit mehr Komfort und Assistenzsystemen.

Nissan NP300 Navara: Zwei je 2,3 Liter große Dieselmotoren mit 160 und 190 PS stehen zur Wahl Nissan NP300 Navara: Zwei je 2,3 Liter große Dieselmotoren mit 160 und 190 PS stehen zur Wahl Quelle: Nissan

Brühl - Im September zeigt Nissan auf der IAA in Frankfurt die vierte Generation des Navara. Ab Ende des Jahres wird der Pick-up gegen VW Amarok und Ford Ranger antreten.

Vor allem beim Fahrkomfort soll der Navara mehr Gleiten statt Hüpfen. Bei der Version mit Doppelkabine ersetzt eine 20 Kilogramm leichtere Einzelradaufhängung die Starrachse mit Blattfedern. Die Blattfederaufhängung der King-Cab-Variante (anderthalb Kabinen) bleibt bestehen, wurde aber überarbeitet. Sie wiegt nun sieben Kilogramm weniger, erhöht den Heck-Böschungswinkel um 3,1 Prozent und soll weniger Fahrbahngeräusche in den Innenraum lassen.

Das Design wirkt schwungvoller als bisher und passt sich Juke, Qashqai und Co an. Das Amaturenbrett wurde von Grund auf neu gestaltet. Außerdem gibt es besonders ergonomische Sitze und eine Mehrzonen-Klimaanlage. Auch ein Around-View-Monitor, der das Fahrzeug für leichteres Rangieren aus der Vogelperspektive zeigt, und ein Notbremsassistent sind im Angebot.

Mit den neuen Befestigungsmöglichkeiten können auch ungewöhnlich geformte Güter sicher transportiert werden Mit den neuen Befestigungsmöglichkeiten können auch ungewöhnlich geformte Güter sicher transportiert werden Quelle: Nissan

Größere Ladefläche und neuer Selbstzünder

Interessant für Arbeiter: Die Anhängelast des Nissan Navara erhöht sich auf 3,5 Tonnen. Die Nutzlast liegt weiterhin bei einer Tonne. Das C-Kanal-Ladesystem bietet Befestigungsmöglichkeiten an der hinteren Kabinenwand und den Seitenwänden. Selbst ungewöhnlich geformte Güter sollen so gut gesichert transportiert werden können. Auch die Ladefläche bei der Double- und King-Cab-Variante wächst. Erstere auf 1.578 Millimeter (plus 67 mm), beim King Cab auf 1.788 Millimeter.

Angetrieben wird der Nissan von einem neuen 2,3-Liter-Dieselmotor. Der ist in zwei Leistungsstufen mit 160 PS oder als Biturbo mit 190 PS erhältlich. Für die Kraftübertragung stehen ein manuelles Sechsganggetriebe und eine Siebenstufenautomatik zur Wahl. Der Allradantrieb gehört bei allen Motor- und Karosserieversionen zur Serie. Einzige Ausnahme: Der King Cab kann auch mit reinem Heckantrieb ausgerüstet werden. Die Preise für den neuen Navara verrät Nissan noch nicht. Derzeit kostet der Vorgänger mindestens 26.949 Euro.

Weitere MOTOR-TALK-News findet Ihr in unserer übersichtlichen 7-Tage-Ansicht

Avatar von spotpressnews
3
Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
3 Kommentare: