• Online: 4.932

Fiat Tipo im Euro NCAP Crashtest - Nur drei bis vier Sterne für den Tipo

verfasst am

Günstiger kann man nicht Autofahren - aber sicherer. Der Fiat Tipo bekam im Crashtest von Euro NCAP nur drei von fünf Sternen. Zusatzausstattung verbessert die Wertung.

Fiat Tipo im Crashtest von Euro NCAP: Es fehlt vor allem an Sicherheitsassistenten Fiat Tipo im Crashtest von Euro NCAP: Es fehlt vor allem an Sicherheitsassistenten Quelle: Euro NCAP

Brüssel - Schade, Fiat. Die Marke bietet mit dem neuen Tipo ein gutes und verdammt günstiges Auto an - mit genügend Platz und einem akzeptablem Fahrwerk. Bei Händler-Kampfpreisen von weniger als 10.000 Euro kann man Abstriche bei Kraftentfaltung oder Materialqualität akzeptieren. Offenbar muss man aber auch mit weniger Sicherheit auskommen.

Auch beim Schutz von Kindern auf der Rückbank hat der Tipo Probleme Auch beim Schutz von Kindern auf der Rückbank hat der Tipo Probleme Quelle: Euro NCAP Der Fiat Tipo konnte im aktuellen Crashtest der Sicherheitsorganisation EuroNCAP nur drei Sterne erlangen. Damit ist er im laufenden Jahr neben Opel Vivaro und Renault Trafic das Auto mit der schlechtesten Crashtest-Wertung. Mit den Ergebnissen der Vorjahre ist das aktuelle Rating nicht vergleichbar, da Euro NCAP in der Zwischenzeit seine Kriterien verschärft hat.

Nicht nur fehlende Assistenten Schuld

In der Wertung der Organisation spielen Sicherheitsassistenten eine zunehmend wichtigere Rolle. Der Mangel an solchen Systemen beim Basis-Tipo ist ein Grund für das schlechte Abschneiden des Kompakten. Mit dem optionalen Sicherheitspaket reicht es für immerhin vier Sterne. Das Paket für 250 Euro Aufpreis umfasst einen City-Notbremsassistenten und einen Geschwindigkeitsbegrenzer.

Allerdings zeigt der Tipo auch sonst Schwächen: Zum einen beim Fußgängerschutz und beim Schutz von Kindern auf der Rückbank. Hier konnte der Fiat nur 60 Prozent der Punkte erreichen. Der schlechteste Wert im bisherigen Jahr. Besonders Kinder, die jünger als sechs Jahre sind, werden bei Frontalunfällen auf der Rückbank nur schlecht geschützt.

Fiats Kompaktmodell soll eine günstige Alternative zu VW Golf, Hyundai i30 oder Peugeot 308 sein. Der getestete Fünftürer startet laut offizieller Preisliste bei 15.250 Euro. Euro NCAP empfiehlt, die 250 Euro für die Sicherheitsausstattung zu investieren.

 

Quelle: mit Material von SP-X

Avatar von granada2.6
Mercedes
188
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 13 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
188 Kommentare: