• Online: 3.560

Nissan Micra 2017 kostet ab 12.990 Euro - Nissan veröffentlicht Micra-Preise

verfasst am

Alles neu beim Nissan Micra: Das gilt auch für die Preise. Der Kleinwagen wird mit dem Modellwechsel 2017 nicht nur größer, er wird auch spürbar teurer.

Nissan Micra 2017: Der Kleinwagen wird länger, breiter, technisch moderner - und (zumindest nach Preisliste) voraussichtlich spürbar teurer Nissan Micra 2017: Der Kleinwagen wird länger, breiter, technisch moderner - und (zumindest nach Preisliste) voraussichtlich spürbar teurer Quelle: Nissan

Brühl – In den Handel kommt der neue Nissan Micra erst im März 2017, und auch die Typprüfung hat er noch nicht absolviert. Entsprechend vorläufig sind alle Angaben zu Nissans neuem Kleinwagen. Immerhin: Auf einige Eckpfeiler für die Preisliste hat man sich bei Nissan nun festgelegt.

Die fünfte Micra-Generation startet demnach ab 12.990 Euro. Zu diesem Preis steckt unter der Motorhaube ein 73 PS starker 1,0-Liter-Benziner. Das ist ein ordentlicher Schluck aus der Pulle gegenüber dem kleineren Vorgänger: Bislang startete der Nissan Micra (80 PS, First) bei 10.390 Euro. Im Oktober erhöhte Nissan den Einstiegspreis des Auslaufmodells auf 11.890 Euro. Um den Preis-Schock zu verkleinern? Die Kompressor-Variante (98 PS) wird seitdem nicht mehr angeboten.

Mit 90-PS-Turbobenziner (0,9 l Hubraum) startet der Micra bei 15.790 Euro, der gleich starke Diesel mit 1,5 Litern Hubraum steht für 16.190 Euro in der Preisliste. Die Kraftübertragung übernimmt jeweils ein manuelles Fünfganggetriebe.

Für den höheren Preis gibt es künftig ein größeres und mit moderner Assistenztechnik ausgestattetes Auto. In Deutschland wird ein Radar-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung zum Serienumfang zählen. Gegen Aufpreis gibt es ein kamerabasiertes Umfeldüberwachungs-System, einen Totwinkel-Assistenten und eine Verkehrszeichen-Erkennung.

Lest hier unseren Fahrbericht zum neuen Nissan Micra

Zurück zur Startseite

Avatar von bjoernmg
Renault
20
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
20 Kommentare: