• Online: 6.591

Nissan Leaf Open Car: Einzelstück zum Verkaufserfolg - Nissan feiert den Leaf und nimmt ihm das Dach

verfasst am

Nissan feiert 100.000 in Japan verkaufte Leaf mit einem offenen Zweitürer. Das Cabrio auf Basis des Standard-Leaf wurde jetzt in Tokio enthüllt. Es heißt Leaf Open Car.

Nissan hat jetzt in Tokio das Leaf Open Car gezeigt. Neben dem Dach fehlen auch zwei Türen Nissan hat jetzt in Tokio das Leaf Open Car gezeigt. Neben dem Dach fehlen auch zwei Türen Quelle: Nissan

Tokio - Bei diesem Auto fehlen uns die Worte. Und Nissan selbst offenbar auch. Die Japaner haben heute in Tokio eine offene Version des Elektromobils Leaf vorgestellt. Viel mehr als der Name wird aber nicht preisgegeben. Eher selbsterklärend "Nissan Leaf Open Car" heißt das Spezialmodell anlässlich des 100.000. in Japan verkauften Leaf. Nissan zeigte es im Rahmen einer Tagung zur "zero-emission society" ("Null-Emissions-Gesellschaft") im Beisein von 100 Gästen.

Der Serien-Leaf kommt als Viertürer, für das Open Car verzichtete Nissan auf zwei davon Der Serien-Leaf kommt als Viertürer, für das Open Car verzichtete Nissan auf zwei davon Quelle: Nissan Abgesehen vom offensichtlich fehlenden Dach unterscheidet sich der Leaf Open Car durch zwei fehlende Türen vom geschlossenen Modell. Ein Verdeck ist nicht erkennbar, könnte sich aber in den Rücksitzlehnen verbergen. Unter dem Blech dürfte dieselbe Technik wie im aktuellen Serienmodell sitzen. Da reicht ein 40 kWh fassender Akku für eine Reichweite von 270 Kilometern. Der Elektromotor leistet 150 PS, das Drehmoment liegt bei 320 Newtonmetern.

Wer nun den Wunsch nach offener Elektromobilität verspürt, den muss Nissan jedoch enttäuschen. Es gibt derzeit keine Pläne, weitere Exemplare das Leaf Open Car zu bauen.

Avatar von HeikoMT
18
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
18 Kommentare: