• Online: 5.652

Motorsphere

Neu: BMW S 1000 RR 2012

verfasst am

2012 geht die BMW S 1000 RR mit allem an den Start, was diese Rennstreckenraser gefordert haben: besseres Handling, bessere Dämpfung, überarbeitete Elektronik- und Gassettings, Kurzhubgasgriff und Lack in Reichskriegsflaggenfarben.

Es gibt so ein Geräusch. Es geht so: „Hjchchrrr!!“ Dieses Geräusch ist ein Warnsignal meines Körpers, der Angst davor hat, was der kleine Affe im Kopf wieder gesehen hat und umgehend haben will. Diesmal: das Modellupdate der BMW S 1000 RR für 2012. Auf der Landstraße sangen die Testfahrer ihre Hymnen, und die Lullerer auf der Rennstrecke stimmten unisono mit ein.Nur diese Raser, die hatten noch Kritik. An der Gabel zum Beispiel, die war ihnen zu weich.

Deshalb drehten Leute, die aus langer Gewohnheit entweder hart bremsten oder hart zulangen, wenn Mutti kocht, die Dämpfung komplett zu. Und dann war’s ihnen trotzdem oft noch nicht gut genug. Die Spurstabilität, die ich gern mochte, die hassten sie auch, weil Spurstabilität der Feind des Handlings ist. Sie kostet mehr Kraft beim Einlenken. Die Anti-Wheelie-Funktion der Traktionskontrolle brachte der Superbimpf stellenweise gar den Spitznamen „Känguruh“ ein, und die Leistungscharakteristik des Brutalo-Motors machte Manchen Kopfzerbrechen.

Was viele nicht wissen: BMW hat auch bisher schon nachgebessert bei ihrer Tausender. Vielleicht haben sie sogar deine heimlich nachgebessert, als sie beim Service war. Das könnte durchaus so weit gehen, dass da nicht mehr die Kurbelwelle drin ist, die dort anfangs mal war. Jetzt jedoch geht BMW in einem ganz öffentlichen Modell-Update (inklusive ein paar 3D-Pinselstriche am Design) die Probleme der Raser an:Neue, handlichere Geometrie Veränderte Settings des E-Gas inklusive neuer Maps und Modi Kurzhubigerer Gasgriff (wurde gern nachgerüstet) Lenkungsdämpfer Kürzere Endübersetzung Überarbeitete Feder-/Dämpfungselemente für mehr Reserven Neue Abstimmung von ABS und Traktionskontrolle Details wie neue Tachofunktionen (man kann ein „Speed Warning“ z. B. auf 300 km/h stellen)

Es gibt außerdem neues Zubehör. Den „HP Race“ Datenlogger haben wir schon auf dem Schirm für die Fastbike. Und mit den optional erhältlichen Heizgriffen ergibt sich BMW endlich ins Firmen-Schicksal. Die Dinger wollten sie ja zur Modelleinführung partout nicht anbieten, aus Angst vor den Witzen, die alle darüber machen würden. Jetzt, wo die RR sich am Markt bewiesen hat, sind die Unken egal, die BMW-Kunden, die typischerweise Zubehör im BMW Configurator wie Parkinsonpatienten zusammenklicken, definitiv nicht.

BMW S 1000 RR MJ 2012

  • Ist: jetzt farblich und raserisch weitergekommen.
  • Kostet: 15.500 Euro + 915 Euro (ABS) oder + 1220 Euro (ABS + Traktionskontrolle DTC)
  • Leistet: 193 PS (142 kW) bei 13.000 U/min (real bisher alle Messungen über 200 PS)
  • Stemmt: 112 Nm bei 9.750 U/min aus 999 ccm Wiegt: 207 kg vollgetankt inkl. ABS
  • Tankt: 17,5 Liter Super
  • Hat: „Hjchchrrr!!“ gemacht.

Bilder: BMW

 

Quelle: Mojomag

Avatar von Mojomag
29
Diesen Artikel teilen:
29 Kommentare: