• Online: 1.062

Kia News

Nächster Debütant am Genfer See: Kia Rio

verfasst am

Auf dem Genfer Auto-Salon zeigt Kia erstmals die kommende, dritte Generation des Kompaktmodells Kia Rio. Größer, breiter, flacher, schicker – der Koreaner will endlich auch wegen seines Aussehens gekauft werden.

Italienisches Design ist derzeit in Korea schwer im Kommen, zumindest dann, wenn die Autos auch im Rest der Welt verkauft werden sollen. Massimo Frascella, seit 2005 für Kia tätig und davor bei Ford und Bertone beschäftigt, verpasste dem, jawohl, Golf-Konkurrenten zeitgemäß muskulöse Konturen und eine Keilform.

An die koreanische Herkunft erinnert dabei eigentlich nur noch der Kia-Grill. Das allerdings sieht man bei Kia naturgemäß anders, man wähnt sich hier einer eigenständigen Sprache durchaus auf der Spur und möchte, gleich einem internationalen Spezialitätenrestaurant, europäische Raffinesse mit koreanischer Frische und südländischem Flair kombiniert wissen.

Entsprechend soll der neue Kia Rio auch weltweit Zuspruch finden und als attraktives Angebot in der umsatzstärksten Fahrzeugklasse ein wichtiger Bestandteil der globalen Ambitionen des Hyundai-Kia Konzerns werden.

Länger, breiter, flacher

Auf dem Weg dahin ist gutes Aussehen natürlich nicht alles. Den neuen Kia Rio wird es als Drei- und Fünftürer geben, das Raumangebot soll dank großzügigerer Abmessungen deutlich über dem des Vorgängers liegen. So ist der Radstand um gleich sieben cm gewachsen, insgesamt ist das Auto 5,5 cm länger und 2,5 cm breiter als die zweite Rio-Generation. Der Kofferraum wuchs um satte 100 Liter auf deren 390.

Kia verspricht eine umfangreiche Ausstattung, eine stark verbesserte Qualitätsanmutung im Innenraum und natürlich auch, wer kommt ohne das aus, hocheffiziente, moderne, leistungsstarke Motoren für jeden Geschmack. Beispielhaft nennen die Koreaner einen 1,1-Liter-Diesel mit 70 PS und einer CO2-Emission von schlanken 85 Gramm pro Kilometer. Ab 2012 soll es auch einen neu entwickelten, turboaufgeladenen Benziner mit 1,2 l Hubraum geben.

Vom Vorgänger liefen seit 2005 insgesamt etwas mehr als 860.000 Stück vom Band. Vom Neuen Rio erhofft man sich insgeheim sicher etwas mehr.

(bmt)

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
56
Diesen Artikel teilen:
56 Kommentare: