• Online: 5.809

Tesla Model Y: Erstes Bild - Musk kündigt elektrisches Kompakt-SUV für 2019 an

verfasst am

Teslas neues Modell wird "Y" heißen - und soll 2019 auf den Markt kommen. Entgegen der gängigen Hersteller-Logik wird das neue SUV nicht auf der Plattform des Model 3 stehen.

Für das neue Tesla Model Y plant Elon Musk den Bau einer neuen Produktionsstätte Für das neue Tesla Model Y plant Elon Musk den Bau einer neuen Produktionsstätte Quelle: Tesla

Mountain View - Noch ist das Model 3 nicht auf dem Markt, schon spricht Tesla-Chef Elon Musk von dem nächsten Erfolgsmodell für die breite Masse, dem Model Y. Das kompakte Elektro-SUV soll 2019 auf den Markt kommen und deutlich günstiger als das größere Model X werden. "Die Nachfrage für das Model Y wird wahrscheinlich höher sein als beim Model 3", sagte der Tech-Milliardär am Dienstag (Ortszeit) beim jährlichen Tesla-Aktionärstreffen im kalifornischen Mountain View - und zeigte erste Umrisse des neuen Crossovers.

Musk verteidigte das ambitionierte Vorhaben, das Model Y nicht auf der gleichen Plattform wie das Model 3 zu fertigen - auch wenn die beiden größenmäßig in der gleichen Liga spielen sollen. Im Tesla-Werk im kalifornischen Fremont sei ohnehin kein Platz mehr. "Wir platzen aus allen Nähten", sagt Musk. Deshalb werde derzeit der Bau von drei Fabriken erwogen, langfristig könnten es wegen der hohen Nachfrage sogar zehn bis 20 werden.

Ehrgeizige Ziele für die kommenden Jahre

500.000 Fahrzeuge möchte Elon Musk mit Tesla nächstes Jahr produzieren 500.000 Fahrzeuge möchte Elon Musk mit Tesla nächstes Jahr produzieren Quelle: Picture Alliance

Bei dem Model Y handelt es sich laut Musk um einen preisgünstigen Crossover. Bislang hat Tesla nur ein SUV im Angebot: das Model X. Der Luxuswagen hat extravagante Features wie Flügeltüren und kostet in den meisten Versionen mehr als 100.000 Dollar.

Für das kommende Jahr kündigte Tesla-Chef Musk an, 500.000 Fahrzeuge bauen zu wollen. Für 2020 peile er die Millionenmarke an. Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg: Im vergangenen Jahr wurden lediglich 84.000 Autos gefertigt. Im ersten Quartal 2017 erzielte Tesla zwar Rekorde bei Produktion, Auslieferungen und Umsatz, rutschte aber tiefer in die roten Zahlen.

 

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
188
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
188 Kommentare: