• Online: 6.457

Formel 1: Hamilton kann heute den WM-Titel holen - Matchball für Lewis Hamilton in der Formel-1-WM

verfasst am

Beim Großen Preis von Mexiko kann Lewis Hamilton heute (Sonntag) die Formel-1-WM vorzeitig entscheiden. Er startet von Rang drei - neben Herausforderer Sebastian Vettel.

Lewis Hamilton kann beim großen Preis von Mexiko die Formel-1-WM 2018 vorzeitig entscheiden. Dafür genügt bereits ein Platz unter den ersten Sieben. Der Brite startet von Rang drei, Herausforderer Sebastian Vettel geht von Position vier aus ins Rennen Lewis Hamilton kann beim großen Preis von Mexiko die Formel-1-WM 2018 vorzeitig entscheiden. Dafür genügt bereits ein Platz unter den ersten Sieben. Der Brite startet von Rang drei, Herausforderer Sebastian Vettel geht von Position vier aus ins Rennen Quelle: dpa / Picture Alliance

Mexiko-Stadt - Im WM-Titelkampf der Formel 1 sieht es für Lewis Hamilton zusehends besser aus. Beim heutigen Grand-Prix von Mexiko (20:10 Uhr MEZ/RTL) kann der Brite bereits vorzeitig den Gesamtsieg holen. Dafür muss er nicht gewinnen, ein Rang unter den ersten Sieben reicht aus.

Selbst wenn Hamilton das Ziel verfehlt, muss sein Herausforderer Sebastian Vettel gewinnen, um die Entscheidung zu vertagen. Im Qualifying am Samstag war Hamilton schneller. Der WM-Spitzenreiter sicherte sich den dritten Startplatz, Vettel kam auf Rang vier. In der ersten Reihe stehen die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen.

Das Qualifying im Detail

Verstappen fehlten am Ende nur 26 Tausendstelsekunden auf den vordersten Startplatz - er wäre der jüngste Pole-Sitter der Formel 1-Geschichte gewesen. Vettel versuchte von Beginn an alles. Vor der imposanten und lautstarken Kulisse auf dem Autódromo Hermanos Rodriguez legte der gebürtige Heppenheimer gleich mal die Bestzeit vor, als die Qualifikation losging. Hamilton kam da zunächst nicht ran, war über eine halbe Sekunde langsamer.

Die Strecke wurde im Laufe der Session schneller. Verstappen und Ricciardo schoben sich nach vorn. Bis Valtteri Bottas im zweiten Mercedes und Hamilton ernst machten.

Mit der Winzigkeit von vier Tausendstelsekunden fuhr Verstappen im zweiten K.o.-Abschnitt vor Hamilton auf Platz eins, Vettel lag aber auch nur 75 Tausendstelsekunden hinter Verstappen.

Dann die Entscheidung im letzten Qualifying-Abschnitt, zehn Minuten Hochspannung: Vettel legte vor, blieb als erster Fahrer am Wochenende unter 1:15 Minuten. Hamilton war noch schneller. Dann kam beim ersten schnellen Versuch Verstappen und unterbot. Aber auch er hatte sich zu früh gefreut: Teamkollege Ricciardo war nochmals schneller.

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
5
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
5 Kommentare: