• Online: 2.030

BMW 3er Gran Turismo: Facelift - Lifting für den Buckligen

verfasst am

„Elegant wie ein Coupé“ ist der 3er Gran Turismo für BMW. Äußerlich gibt es deswegen beim Facelift wenig Veränderungen. Dafür kommen neue Motoren unters Blech.

BMW 3er Gran Turismo: Beim Facelift 2016 wird optisch wenig geändert. Ab sofort strahlt der GT mit LED-Leuchten BMW 3er Gran Turismo: Beim Facelift 2016 wird optisch wenig geändert. Ab sofort strahlt der GT mit LED-Leuchten Quelle: BMW

München – BMW nennt ihn „das Fahrzeug, das die Eleganz eines Coupés mit dem Raumangebot einer Oberklasselimousine und dem Gepäckraumvolumen eines Kombis vereint“ (Pressemitteilung). Bei mindestens einer dieser vollmundigen Eigenschaften darf man stutzen. Auch nach dem Facelift, das der 3er Gran Turismo jetzt bekommt.

Das Cockpit des BMW 3er GT soll wertiger werden: Bessere Materialien, etwas mehr Chrom Das Cockpit des BMW 3er GT soll wertiger werden: Bessere Materialien, etwas mehr Chrom Quelle: BMW Nein, BMW schafft mit dem Lifting kein neues Alleskönner-Auto, sondern bessert vorsichtig nach. Der neue 3er GT kommt mit serienmäßigen LED-Scheinwerfern, LED-Nebel- und LED–Rückleuchten. Dazu gibt es eine neue Heckschürze mit größeren Endrohren. Schon ab den 320er-Modellen gibt es jetzt zwei davon. Sehen kann man die Veränderungen als Laie kaum.

Etwas hübscher soll der 20 Zentimeter längere 3er im Innenraum werden. BMW verspricht mehr Chrom rund um die Bedienelemente, bessere Materialien, neue Dekorhölzer, Farben und Lederausstattungen. Haptik und Ergonomie sollen dabei verbessert worden sein. Das Infotainment bietet jetzt die aktuellste Version des „Professional“-Navigationssystems, serienmäßige Bluetooth-Anbindung sowie optional eine induktive Ladefunktion für Smartphones und einen Internet-Hotspot.

Bis zu 14 Prozent weniger Verbrauch

Was sich ansonsten im Inneren des 3er GT ändert, kennen die Fahrer normaler BMW 3er schon: Die neuen modularen Motoren. Im GT gibt es künftig drei Benziner (alle neu im GT) und fünf Diesel. Die Bayern versprechen „spuürbar mehr Leistung“ und bis zu „14 Prozent“ weniger Verbrauch. Die neue Benzinerpalette sieht jetzt wie folgt aus:

Die Heckleuchten des BMW 3er GT Facelift kommen ebenfalls mit LED-Technik Die Heckleuchten des BMW 3er GT Facelift kommen ebenfalls mit LED-Technik Quelle: BMW

  • 320i: Vierzylinder-Benziner, 184 PS, 6,4 – 6,1 Liter/100 km
  • 330i: Vierzylinder-Benziner, 252 PS, 6,2 – 5,9 Liter/100 km
  • 340i: Sechszylinder-Benziner, 326 PS, 7,3 – 7,0 Liter/100 km

Die Leistungsspanne bei den fünf Dieseln reicht von 150 PS bis 313 PS, der Verbrauch liegt zwischen 5,7 und 4,3 Litern pro 100 Kilometer (im NEFZ). Neu ist hier aber nur der Motor im 325d, ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit 224 PS und einem Verbrauch zwischen 5,0 und 4,7 Litern pro 100 Kilometer. Die übrigen Diesel gab es auch im GT bereits mit dem Facelift des regulären 3ers.

Die Preise für den 3er GT starten in Zukunft bei 38.300 Euro für den 318d. Das ist etwas mehr als zuvor, dafür kommen die LED-Leuchten in die Serienausstattung. BMW spricht von einem „ausstattungsbereinigt“ gleichen Preis.

Avatar von granada2.6
Mercedes
128
Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 10 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
128 Kommentare: