• Online: 4.955

Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring vor dem Aus - Letztes Rennen Mitte Juli 2018

verfasst am

Rund 200.000 Besucher werden in Mitte Juli zum MotoGP auf dem Sachsenring erwartet. Zum letzten Mal. Der Veranstalter muss sich nach einer neuen Rennstrecke umsehen.

MotoGP 2017 auf dem Sachsenring MotoGP 2017 auf dem Sachsenring Quelle: dpa/Picture Alliance

München - Der Motorrad-Grand-Prix von Deutschland wird in diesem Jahr zum vorerst letzten Mal auf dem Sachsenring veranstaltet. Von der kommenden Saison an möchte der ADAC nach den gescheiterten Verhandlungen mit dem Betreiber Sachsenring Rennstrecken Management GmbH (SRM) auf eine andere Rennstrecke ausweichen. Vermutlich den Nürburgring.

Vorausgegangen war die Kündigung des Vertrags zwischen dem ADAC und der SRM Ende Mai. Der weiterhin bestehende Vertrag zwischen dem MotoGP-Rechteinhaber Dorna und dem ADAC dürfte sicherstellen, dass es weiterhin einen Grand Prix in Deutschland gibt.

Dass dieser nicht mehr in Hohenstein-Ernstthal und Oberlungwitz in Sachsen stattfindet, bedauert der ADAC in einer Mitteilung vom Freitag. "Seit der Kündigung des Vertrages haben wir uns intensiv um den Verbleib des deutschen Motorrad-Grand-Prix auf dem Sachsenring bemüht", teilte ein ADAC-Sprecher mit.

"So haben wir die sächsische Staatskanzlei und die Sachsenring Rennstrecken Management GmbH zu einem Gespräch eingeladen und ihnen auf Basis des bisherigen Vertrages einen Vorschlag unterbreitet, wie der deutsche MotoGP-Lauf am Sachsenring für den Rest der Vertragslaufzeit gesichert werde könnte. Die SRM hat den Vorschlag leider nicht angenommen.»"

Das vermutlich letzte Rennen auf dem Sachsenring findet in wenigen Tagen vom 13. bis 15. Juli statt. Erneut werden rund 200.000 Zuschauer erwartet. Nunmehr sollen Gespräche mit anderen Rennstrecken intensiviert werden, damit "der MotoGP auch in Zukunft in Deutschland zu Gast ist", heißt es.

 

 

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
12
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
12 Kommentare: