• Online: 3.930

Editorial: Nagellack passend zum Ford Mustang - Kosmetik, die zum Pony passt

verfasst am

Der Ford Mustang gilt als männliches Auto. Oder? Wir kommen ins Grübeln, denn jetzt gibt es einen neuen, zu dem Pony Car passenden Nagellack.

Nagellack für das Männerauto Mustang? Wir sind skeptisch Nagellack für das Männerauto Mustang? Wir sind skeptisch Quelle: Ford/Opi

Los Angeles - Der Ford Mustang: „So bullig, so kantig, so männlich. Ein echtes Musclecar“ schrieb Alexander Bloch 2005 in der „Auto, Motor und Sport“.

Allerdings springt auch das Schlachtross des deutschen Motorjournalismus nur so hoch wie es muss. Und der Sprung "Mustang=Männlich" könnte zu kurz ausfallen.

Offenbar gibt es ungenutztes Potenzial bei dem Verhältnis zwischen dem Ford und den Frauen. Das dachte sich zumindest die Kosmetikfirma „Opi“, und präsentierte in limitierter Auflage einen Nagellack zum Mustang. In „Race Red“, einer der meistgekauften Karosseriefarben für den Ford.

Schnell tippten Rennfahrer-rot lackierte Fingernägel noch diesen Satz in die Pressemeldung: „Autos und Nagellack sind für Frauen eine Möglichkeit, ihre Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Diese neue Kollektion enthält Elemente von Raffinesse, Luxus, Macht und Stil", lässt sich die Opi-Geschäftsführerin Suzi Weiss-Fischmann zitieren.

Und Marketingmanagerin Melanie Banker vom Kooperationspartner Ford ergänzt: Die Kollektion fängt „den Geist dieses Kultautos ein“. Nagellack, farblich passend zum Auto? Wir bleiben skeptisch. Eine Spontan-Umfrage in der MOTOR-TALK-Werkstatt ergab: Drei von vier Frauen würden den Nagellack nicht passend zum Auto wählen. Das Auto passend zum Nagellack, das wäre etwas anderes - aber das wäre ja dekadent.

Schon 2007 antwortete die Internet-Nutzerin "bellevere04" auf die Frage, ob der Mustang ein Männerauto sei: "Ich bin eine Frau in den 20ern und halte den Mustang immer noch für ein Männerauto."

Genau. Deshalb zur Beruhigung und zum Schluss ein Männersatz: In Europa gibt es den Ford Mustang künftig mit zwei Motoren. Einem 5,0-Liter-V8 mit mindestens 426 PS und über 529 Newtonmeter maximalem Drehmoment und einem 2,3-Liter-Vierzylinder mit 309 PS und 407 Nm (vorläufige Werte). Na also, geht doch.

Avatar von bjoernmg
Renault
19
Diesen Artikel teilen:
19 Kommentare: