• Online: 5.576

VW Tiguan Allspace: Skizze - Kein Prachtschlitten zum Fest

verfasst am

VW zeigt in Detroit die lange Version des VW Tiguan. Einen Vorgeschmack gibt es schon heute – allerdings einen, der gar nicht zum Auto passt.

Suchspiel: Findet zehn Unterschiede zwischen Skizze und Original Suchspiel: Findet zehn Unterschiede zwischen Skizze und Original Quelle: Volkswagen

Eine Glosse von Timo Friedmann über eine jüngst versendete Skizze des neuen VW Tiguan Allspace.

Wolfsburg - Rund rollt es bei Volkswagen nun schon seit 15 Monaten nicht mehr. Und wo es nicht rund rollt, da klappert es gelegentlich. Wie am Beispiel der Designskizze des neuen VW Tiguan Allspace wunderbar zu erkennen.

Womöglich waren die damit befassten Personen bereits im Weihnachtsurlaub. Denn das echte Auto zeigt VW erst am 9. Januar 2017 auf der Detroit Motorshow. Bis dahin soll die Skizze Lust machen auf das, was dort in den USA gezeigt wird. Der Skizze zufolge ein scharfes Gerät. Mit überdimensionierten Rädern, die auf der Zeichnung kläglich freigestellt wurden. Mit schießschartenhaften Scheiben und der Dynamik eines dreitürigen Sportcoupés auf SUV-Basis. Das sieht supergeil aus. Hat aber mit der Wahrheit so viel zu tun wie der Weihnachtsmann.

Wahr ist, dass es sich bei dem Tiguan Allspace um nichts, absolut gar nichts anderes handelt als um einen bürgerlich-bieder gestylten VW Tiguan. Der 21 Zentimeter länger ist.

Skizzen und Wirklichkeit

Die einzige verfügbare Seitenansicht des Tiguan Allspace. Überraschung: Er wird länger Die einzige verfügbare Seitenansicht des Tiguan Allspace. Überraschung: Er wird länger Quelle: Volkswagen Das Wort Lügenpresse flattert seit geraumer Zeit durch unsere Aufmerksamkeitskanäle. Auch wir als Journalisten bei MOTOR-TALK müssen uns täglich damit auseinandersetzen. Zwar mussten wir dem in diesem Wort begründeten Verdacht einer falschen oder einseitigen Berichterstattung bisher nie entgegentreten. Seriöse, unabhängige und meinungsoffene Berichterstattung gehört zur DNA unserer Arbeit. Doch angesichts solcher Skizzen wie der des Tiguan Allspace werden auch Automedien ins falsche Licht gedrängt.

Was gaukelt der um Wahrheitsfindung und Authentizität bemühte VW-Konzern seinen Kunden und Fans hier vor? Achtung, es kommt ein Derivat des Tiguan, und das ist eine Granate. Mit 22-Zöllern, anderer Karosserie, alles so, wie Ihr es Euch immer gewünscht habt? Oder setzt VW den Filter im Kopf des Lesers automatisch voraus. Getreu dem Motto: Wir können publizieren, was wir wollen, der Kunde schluckt das schon. Natürlich zieht so eine Skizze Aufmerksamkeit. Aber das tun fast alle Überschriften aus dem Bereich „Lügenpresse“ auch.

Wir haben dieser Skizze mit diesen Zeilen mehr Aufmerksamkeit gewidmet, als sie verdient. Faktisch gehört sie weggeparkt, aus dem Kopf, in den Papierkorb. Sonst könnte sie zum Gegenstand postfaktischer Diskussionen werden.

Das Schlimmste an diesem PR-Humbug aber ist: Der tatsächliche, lange Tiguan verdient so viel Unwahrheit nicht. Das Auto kann schon in kurzer Version einiges und in der langen passen eben sieben Personen statt fünf rein. Fein. Den Fahrbericht zum Prototypen gibt es ab morgen bei uns. Die Skizze und ein Foto des Originals schon heute.

Zurück zur Startseite

Avatar von Timo Friedmann (timobenshalom)
Volvo
24
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 11 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
24 Kommentare: