• Online: 2.441

Das Bobby Car für Erwachsene - Kauf Dir ein großes Teil Deiner Kindheit

verfasst am

Unser Fundstück der Woche und ein ausgewachsener Kindheitstraum in Ferrarirot: Auf mobile.de wird ein Bobby Car für Erwachsene verkauft. Wir durften vorab einmal Probe fahren.

Ein großes und ein kleines Spielzeug - beide in Feuerrot Ein großes und ein kleines Spielzeug - beide in Feuerrot Quelle: mobile.de | Peter Besser

Berlin/Tempelhof – Die Idee stammt von einem Zweijährigen. Erdacht für seinen Vater und andere Kinder, die in ausgewachsenen Körpern stecken. Das Bobby Car für Erwachsene. Klingt nach Rumalbern, Nostalgie und nach einem Plan, der ein solcher bleiben wird. Es sei denn, der Vater des Zweijährigen heißt Schlecky Silberstein und verdient sein Geld mit Albernheiten.

Die fruchtbare Familienkonstellation brachte das Bobby GT V0 hervor, ein glänzendes Einzelstück, konstruiert von Karosserieingenieur Stephan Kühler, und überzogen mit ferrarirotem Lack. Sowohl Schlecky als auch sein Sohn finden das Ergebnis spitze. Wir übrigens auch. Deshalb haben wir Schlecky um eine Probefahrt gebeten, bevor das Bobby GT V0 auf mobile.de verkauft wird.

Hier geht es zur Annonce auf mobile.de

Spielzeug? Eher Fitnessgerät

Auf dem Weg von den Schiller Studios, denen das Bobby Car offiziell gehört, zum Tempelhofer Feld sehen wir, dass ein aufgepumptes Spielzeugauto in Berlin-Neukölln für wenig Aufsehen sorgt. Schräg gehört hier zum Alltag. Geschenkt. Wir wollen Spaß und keine Aufmerksamkeit. Da wir unsere Probefahrt mit wenig Sabine bei der Probefahrt auf dem Bobby GT V0 Sabine bei der Probefahrt auf dem Bobby GT V0 Quelle: mobile.de | Peter Besser Saft im Akku starten, schieben wir das Gefährt bis zum stillgelegten Flughafen – und wir merken: Das Bobby GT V0 ist verdammt schwer. Auf die Waage geschubst hat es laut Schlecky noch keiner. Wir tippen, dass es mindestens 50 Kilo wiegt. Das trainiert beim Schieben die Oberarme. Bei der Fahrt die Oberschenkel.

Zum Glück muss das Bobby GT V0 nicht ohne Motorkraft auskommen. Unter der handgefeilten Hartschaum-Karosserie steckt ein Elektromotor von FlyKly, der normalerweise Tretrollerfahrer beim Treten unterstützt. Bei Bobby GT V0 setzt er bei circa 8 km/h ein. Das klingt nicht schnell, doch für meine untrainierten Beine ist es das trotzdem.

Zu zweit ist's am schönsten

Macht nichts. Wir sind zu zweit und wenn einer (Peter) schiebt, erreicht der andere (ich) die nötige Geschwindigkeit mühelos. Und sobald der Motor arbeitet, fliege ich mit geschätzten 10 km/h über den Asphalt und freue mich, wie sich Kinder eben über neues Spielzeug freuen. Nach 500 elektrisch unterstützten Metern lässt mich die Motorkraft wieder alleine arbeiten. Meine Mundwinkelstellung neutralisiert sich. Insgesamt reicht eine Akkuladung eigentlich für 20 Kilometer.

Das Design des Bobby GT V0 ist so weit wie möglich originalgetreu – mit Original-Hupe aus dem Kleinkind-Segment. Doch im Gegensatz zum roten Kunststoff des Spielzeugautos ist der wundervolle Lack des GT V0 kratzanfällig und hat nahezu null Grip. Das heißt: Bei der Probefahrt sollte man eine Jeans ohne Nieten tragen und sich in Kurven gut festhalten.

Der Verkauf

Die Schiller Studios verkaufen den Bobby GT V0 für 10.000 Euro (Verhandlungsbasis). Mit dazu gibt es ein bereits bekundetes Interesse der Veranstalter von "Werner - Das Rennen 2018" in Hartenholm. Sie wollen das Bobby Car gerne ausstellen. Klingt nach Spaß. Beinhart.

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
49
Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 13 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
49 Kommentare: