• Online: 4.182

Räikkönen holt Pole Position in Monaco vor Vettel - Irre cool: Die Runde zur Pole-Position von Kimi Räikkönen

verfasst am

Dass Kimi Räikkönen Auto fahren kann, sollte wohl außer Frage stehen. Seine Pole-Runde in Monaco sprengt aber schon beim Zusehen den Rahmen des Vorstellbaren. So sieht seine Zauberzeit aus der Onboard-Perspektive aus.

 

Schneller als Vettel, viel schneller als Hamilton

Monte Carlo - Kimi Räikkönen fährt wie entfesselt und hat seinem Ferrari-Kollegen Sebastian Vettel die Pole Position für das Formel-1-Rennen in Monaco weggeschnappt. Der Finne war am Samstag in der Qualifikation in Monte Carlo 0,043 Sekunden schneller als der deutsche WM-Spitzenreiter. Dritter wurde Mercedes-Pilot Valtteri Bottas. Der WM-Zweite Lewis Hamilton war überraschend als 14. schon im zweiten Durchgang gescheitert. Vor dem sechsten Saisonlauf am Sonntag liegt Vettel in der Gesamtwertung sechs Punkte vor Hamilton. Für Räikkönen ist es die erste Pole Position seit dem Frankreich-Rennen 2008. Aus der Onboard-Perspektive sieht die Runde von Räikkönen aus, als wäre das Video vorgespult - irre schnell.

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
14
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
14 Kommentare: